whatshotTopStory

Coronavirus: Erstes Todesopfer in Peine

Der Patient hatte eine Intensivmedizinische Behandlung abgelehnt.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

02.04.2020

Peine. Im Landkreis Peine gibt es den ersten Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Es handelt sich um einen 89-jährigen Mann, der positiv auf den Virus getestet worden war. Aufgrund der Symptome wurde er im Klinikum Peine behandelt. Dies gibt der Landkreis Peine in einer Pressemitteilung bekannt.


Der 89-Jährige hatte eine intensivmedizinische Betreuung abgelehnt. Aktuell sind im Landkreis Peine insgesamt 96 Fälle des Coronavirus bestätigt. 14 Patienten davon gelten als genesen


zur Startseite