Städtische Jugendfreizeittreffs wieder geöffnet

Die offenen und gruppenbezogenen Angebote in den zehn Jugendfreizeiteinrichtungen der Stadt Peine können mit Einschränkungen wieder genutzt werden.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Jan Borner

Peine. Die aktuelle Niedersächsische Corona-Verordnung besagt, dass Angebote der Kinder- und Jugendhilfe in einem bestimmten Umfang derzeit zulässig sind. Für Peiner Kinder und Jugendliche bedeutet dies, die offenen und gruppenbezogenen Angebote in den zehn Jugendfreizeiteinrichtungen der Stadt Peine wieder nutzen können. Das berichtet die Stadt Peine in einer Pressemitteilung.


Ganz ohne Einschränkungen gehe das wegen der Corona-Pandemie allerdings nicht. Es gelten besondere Hygienevorschriften, maximale Besucherzahlen, Abstandsregelungen und eine Dokumentationspflicht der Kinder und Jugendlichen. Unter www.peine01.de sind auf der städtischen Internetpräsenz (Rathaus > Jugend, Kultur & Sport > Stadtjugendpflege) nähere Informationen über die Öffnungszeiten und Angebote zu finden. Telefonische Auskünfte können Kinder, Jugendliche und auch Eltern während der Öffnungszeiten in den jeweiligen Jugendtreffs oder auch bei der Stadtjugendpflege unter 05171/49535 erhalten.


mehr News aus Peine

Themen zu diesem Artikel


Corona Corona Peine