Schafe hängen erneut in Zaun – Ursache für Ausbruch unklar

13. Juni 2018
Symbolfoto: Pixabay
Anzeige

Langelsheim. Am Mittwoch, 13. Juni, 09.30 Uhr, meldete ein Landwirt der Polizei Langelsheim, dass sich erneut Schafe im Hütezaun verfangen hätten, dieser auf ganzer Länge heruntergedrückt und die restliche Schafherde flüchtig sei.

Anzeige

Eine Überprüfung bestätigte die Angaben, offensichtlich wurde aber dieses Mal kein Tier getötet, berichtet die Polizeiinspektion Goslar. Die verfangenen Tiere wurden aus dem Zaun befreit. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Tiere durch wildernde Hunde oder evtl. andere Raubtiere zu dieser Panik veranlasst wurden, werden jetzt weitere Experten die Tiere und die Weide begutachten.

Lesen Sie dazu auch:

Schafsherde ausgebrochen: Zwei Schafe sterben im Zaun

Medienpartner
Anzeigen
Anzeigen