whatshotTopStory

Tödlicher Überholvorgang auf A 2 - Fahrer kracht frontal in Leitplanke

Der 33-jährige Fahrer des Unfallfahrzeugs verstarb noch vor Ort.

von Marvin König


(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Archiv

Artikel teilen per:

09.10.2020

Braunschweig. Auf der A 2 im Bereich Flughafen in Fahrtrichtung Berlin ereignete sich am heutigen Freitagmorgen um 1:45 Uhr ein schwerer Unfall. Das 33-jährige Unfallopfer aus der Region Hannover habe Zeugenangaben zufolge ein anderes Auto überholt, verlor dann die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte rechtsseitig frontal in die Leitplanke. Der 33-Jährige verstarb noch vor Ort, wie Polizeisprecher Dirk Oppermann gegenüber regionalHeute.de berichtet.



Andere Fahrzeuge seien nicht beteiligt gewesen. Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich auf mehrere Kilometer und wird einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Stand 7:30 Uhr laufen die Aufräum- und Bergungsarbeiten noch. Die Polizei gehe jedoch davon aus, dass die Fahrspur nach Berlin bis acht Uhr wieder frei ist. Zwischenzeitlich war laut Verkehrsmanagementzentrale auch die Abfahrt Braunschweig Flughafen gesperrt, diese sei inzwischen aber wieder freigegeben.

Auf der A2 ereignete sich am frühen Morgen bei Peine ein weiterer Verkehrsunfall. Ein LKW liegt dort umgekippt auf der Straße. Auch hier wird der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt.


zur Startseite