whatshotTopStory

Unfall mit Rettungswagen - Toter soll obduziert werden

von Alexander Dontscheff


Beim Unfall am Mittwoch kam ein Mann, der im Rettungswagen behandelt wurde, ums Leben. Foto: Alexander Dontscheff
Beim Unfall am Mittwoch kam ein Mann, der im Rettungswagen behandelt wurde, ums Leben. Foto: Alexander Dontscheff Foto: Dontscheff

Artikel teilen per:

25.08.2017

Wolfenbüttel. Nach dem Verkehrsunfall mit Beteiligung eines Rettungswagen am Mittwoch, bei dem der 80-jährige Patient, der im RTW behandelt wurde, verstarb, hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig nun die Obduktion des Toten beantragt.



Wie Erste Staatsanwältin Julia Meyer gegenüber regionalHeute.de bestätigte, liege der Antrag dem Amtsgericht vor. Der Bescheid sei noch nicht da, aber sie gehe davon aus, dass die Obduktion am Montag stattfindet.

Da der Vorwurf einer fahrlässigen Tötung im Raum stehe, müsse eindeutig geklärt werden, woran der Mann gestorben ist, so Julia Meyer.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/unfall-mit-rettungswagen-drk-prangert-handy-gaffer-an/

https://regionalwolfenbuettel.de/porsche-kollidiert-mit-rettungswagen/


zur Startseite