Kunstwerk in der Hubertusstraße erneuert

Studenten der HBK unterstützten den Künstler bei der Reparatur.

Das Kunstwerk "Unser Leben" erstrahlt in neuen Farben.
Das Kunstwerk "Unser Leben" erstrahlt in neuen Farben. Foto: Stadt Wolfsburg

Wolfsburg. Das Kunstwerk "Unser Leben" wurde erneuert und ist seit Kurzem wieder in der Hubertusstraße zu sehen. Der Hamburger Künstler Rupprecht Matthies hat mit Unterstützung der Stadt sein "Wortkunstwerk" wieder zusammengefügt, teilte die Verwaltung am heutigen Donnerstag mit.


Vorausgegangen war eine fünfwöchige intensive Arbeitszeit in der Bürgerwerkstatt am Schloss Wolfsburg, welche ihm als Atelier auf Zeit diente. Studenten der Hochschule für Bildende Künste (HBK) Braunschweig unterstützten ihn beim Schleifen, Spachteln und Sprühen. Sie sammelten zum Teil neue Erkenntnisse für ihre eigene künstlerische Entwicklung. Für Matthies steht dieses Mobile in der Kreuzheide als Aufforderung an alle Menschen ihr Leben selbst wertig zu gestalten.

Matthies hat sich über Aufgabe "riesig gefreut"


Der Künstler hat die Stadt mehrmals besucht und dieses Mobile angeschaut. "Ich habe mich daher riesig gefreut und es war eine großartige Überraschung als das Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation (IZS) auf mich zugekommen ist mit der Bitte um Reparatur", so Matthies. Für ihn war und ist es eine "besonders wichtige und große künstlerische Arbeit".

Stadtbaurat und Kulturdezernent Kai-Uwe Hirschheide sagte mit Blick auf die Arbeit des Künstlers: "Nicht nur das Wortkunstwerk selbst steht für offene Kommunikation und gegenseitiges Verständnis, diese Faktoren haben sich auch im Arbeitsprozess und seiner Wahrnehmung im Schlossumfeld gezeigt."


zum Newsfeed