whatshotTopStory

Steak im Park: Jedes Jahr ein neuer Grillplatz

von Nick Wenkel


Spätestens bis 2019 sollen die sechs Grillplätze fertig sein. Foto: Archiv
Spätestens bis 2019 sollen die sechs Grillplätze fertig sein. Foto: Archiv Foto: Thorsten Raedlein

Artikel teilen per:

06.03.2017

Braunschweig. Wie aus der Vorlage des Grünflächenausschusses hervorgeht, sind im Finanzplanungszeitraum 2016 bis 2019 im Teilhaushalt des Fachbereiches Stadtgrün und Sport insgesamt 150.000 Euro für die Planung und Anlage von sechs öffentlichen Grillplätzen veranschlagt.


Der Fachbereich habe bereits aus Resten der Haushaltsmittel des Jahres 2015 im ersten Halbjahr 2016 einen öffentlichen Grillplatz im Schul- und Bürgergarten angelegt. In der Sitzung des Grünflächenausschusses am 30. August 2016 hatte die Verwaltung die Errichtung von drei öffentlichen Grillplätzen aus Mitteln des Haushaltsjahres 2016 angekündigt. Nach Abschluss der vorbereitenden Planung sowie erfolgter Ausschreibung, wurde laut Vorlage bereits mit dem Bau der drei Grillplätze an den Standorten im Heidbergpark in der Nähe der öffentlichen Toilettenanlage, im Prinz-Albrecht-Park sowie am Ölpersee im November 2016 begonnen.

Im Prinz-Albrecht-Park wurden am Standort des mittlerweile abgängigen Grillplatzes vorhandene Ausstattungselemente gestalterisch aufgegriffen und um eine neue Freiraummöblierung ergänzt. Die gemauerte Feuerstelle sei durch einen robusten Stahlgrill ersetzt worden. Eine bislang ungenutzte befestige Fläche am Ölpersee erhielt durch eine neue Möblierung und Ausstattung mit einem „vandalismussicheren Grill" eine neue Aufenthaltsqualität.


Eigene Grills weiterhin erlaubt


Die abschließende bauliche Fertigstellung der drei öffentlichen Grillplätze soll bis Ende März 2017 erfolgen. Zu Beginn der Grill-Saison sei somit der freie Zugang im Norden, Süden und Osten des Stadtgebietes jederzeit möglich. Das neue Angebot an öffentlichen Grillplätzen solle in erster Linie kleinere Gruppen ansprechen. Es sei als ein zusätzliches Angebot zu verstehen, da das Aufstellen eigener portabler Grills in den Braunschweiger Grün- und Parkanlagen den Bürgern auch weiterhin gestattet sein wird.

Weitere Standorte sollen folgen


Der Fachbereich Stadtgrün und Sport beabsichtigt im Jahr 2017 und den beiden Folgejahren jeweils einen weiteren öffentlichen Grillplatz anzulegen. Pro Grillplatz seien Investitionen von jeweils 25.000 Euro geplant. Mögliche Standorte wurden den Mitgliedern des Grünflächenausschusses bereits am 12. Mai 2015 in der Sitzung des Grünflächenausschusses vorgestellt. Potenzielle Punkte seien demnach der Westpark, innerhalb der Grünanlage in der Nähe des Parkplatzes “Am Ganderhals“ (2017), der Bienroder See, in unmittelbarer Nähe zu den vorhandenen öffentlichen Toilettenanlagen (2018), und der Biggeweg in unmittelbarer Nähe zum Timmerlaher Busch (2019).


zur Startseite