whatshotTopStory
videocamVideo

Unwetter: Baum stürzte auf Auto, Fahrerin verstarb

von Eva Sorembik


Ein Autofahrer verlor durch einen umstürzenden Baum sein Leben. Symbolbild: Nick Wenkel

Artikel teilen per:

22.06.2017

Region. Bei dem Unwetter am heutigen Donnerstag wurden die Feuerwehren im Gifhorner Nordkreis zu mehreren Einsätzen gerufen. Bei einem auf der B244 bei Hankensbüttel konnte eine Person, nachdem ein Baum auf das Auto stürzte, nur noch tot geborgen werden.


13.29 Uhr:

Wie Pressesprecher der Feuerwehr Gifhorn, Carsten Schaffhauser, mitteilte, sind in Hankensbüttel und Knesebeck Bäume auf Autos gefallen und Personen eingeklemmt worden.

Und auch in Wolfsburg sind im Norden bereits erste Sturmschäden durch umgefallene Bäume und Bauzäune zu beklagen.

Aktualisiert, 14.30 Uhr:

Wie ein Sprecher der Leitstelle Wolfsburg-Helmstedt gegenüber regionalHeute.de bestätigte, haben die Einsatzkräfte in den nördlichen Ortsteilen Vorsfelde und Reislingen sowie der Nordstadt mit einigen umgefallenen Bäumen zu kämpfen. In Reislingen sei außerdem in Folge des Sturms eine Stromleitung abgerissen worden.

Ebenso berichten Anwohner in Vorsfelde, dass beim Durchziehen der Gewitterfront mit Starkregen und Hagel zahlreiche Gullys überlaufen sind.


Der Ford wurde zwischen Knesebeck und Transvaal von einem Baum getroffen. Die Insassen kamen leicht verletzt ins Krankenhaus. Foto:



Aktualisiert, 16.58 Uhr:

Gegen 13 Uhr erreichten erste Alarmierungen über umgestürzte Bäume die Leitstelle in Gifhorn. Nahezu alle Wehren des Nordkreises waren im Einsatz um die Strassen davon zu räumen. Auch die Stadtfeuerwehr Gifhorn löste Vollalarm über Meldeempfänger aus. Um 13.15 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall "Baum auf Auto" auf der Strasse zwischen Knesebeck und Transvaal. Die Einsatzkräfte mussten sich den Weg zur Unfallstelle regelrecht freisägen. Die Person im Auto wurde befreit und an den Rettungsdienst übergeben.

Person konnte nur tot geborgen werden


Ein weiterer schwerer Unfall ereignete sich auf der B 244 bei Hankensbüttel. Hier war die Lagemeldung ebenfalls "Baum auf Auto". Die Einsatzkräfte konnten hier die Person nur noch tot aus dem Fahrzeug bergen.

Insgesamt kam es zu mehreren Stromausfällen, insbesondere in Brome und Parsau. Um 14.40 wurde gemeldet, das ein Pkw bei Teichgut so zwischen zwei Bäumen klemmt, dass die unverletzten Insassen diesen nicht verlassen konnten. Die Feuerwehr befreite diese Personen.

Bahnstrecke zwischen Gifhorn und Wittingen gesperrt


Inzwischen musste die Bahnstrecke zwischen Gifhorn und Wittingen gesperrt werden, da mehrere Bäume auf den Gleisen lagen. Die Rinsatzkräfte werden noch Stunden mit den Aufräumarbeiten zu tun haben. Durch die große Zahl an Einsätzen konnte von Seiten der Pressestelle aus technischen Gründen nicht vollzählig dokumentiert werden.


Baum auf Straße L414 zwischen Meinersen und Seershausen. Foto:



Lesen Sie auch:


https://regionalgifhorn.de/unwetter-83-jaehrige-starb-bei-verkehrsunfall/
https://regionalwolfsburg.de/warnung-vor-schweren-gewittern-mit-sturm-und-hagel/


zur Startseite