Sie sind hier: Region >

Frist abgelaufen: Kandidaten für Gifhorn-Peine stehen fest



Gifhorn | Peine

Frist abgelaufen: Kandidaten für Gifhorn-Peine stehen fest

von Sandra Zecchino


Bei der Sitzung des Kreiswahlausschusses im Gifhorner Schloss wird am 28. Juli über die entgültige Zulassung der Vorschläge entschieden. Foto: Bernd Dukiewitz
Bei der Sitzung des Kreiswahlausschusses im Gifhorner Schloss wird am 28. Juli über die entgültige Zulassung der Vorschläge entschieden. Foto: Bernd Dukiewitz Foto: Bernd Dukiewitz

Artikel teilen per:

Gifhorn / Peine. Für die Parteien endete am gestrigen Montag die Frist, ihre Kandidaten für die Bundestagswahl am 24. September zu einzureichen. Im Wahlkreis 45 Gifhorn-Peine wurden acht Kandidaten gemeldet.



Folgende Kandidaten möchten die Region Gifhorn-Peine im Bundestag vertreten:

Ingrid Pahlmann (CDU)

Wolfgang-Hubertus Heil (SPD)
Holger Flöge (FDP)
Stefanie Maria Weigand (GRÜNE)
Klaus Brinkmann (DIE LINKE)
Rupert Ostrowski (AfD)
Klaus-Dieter Schlottmann (Bündnis C)
Peter Volker Kunick (MLPD)

Über die entgültige Zulassung der Kreiswahlvorschläge entscheidet der Kreiswahlausschuss. Die öffentliche Sitzung findet im Großen Sitzungszimmer des Gifhorner Schlosses am 28. Juli statt.


zur Startseite