Sie sind hier: Region > Helmstedt >

Kommunalwahl 2021: Das ist der neue Kreistag in Helmstedt



Kommunalwahl 2021: Das ist der neue Kreistag in Helmstedt

Im Helmstedter Kreistag wird sich in der kommenden Wahlperiode nur wenig verändern.

von Anke Donner


Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Landkreis. Wer neuer Landrat in Helmstedt wird, wird sich erst in knapp zwei Wochen entscheiden. Dann werden Amtsinhaber Gerhard Radeck (CDU) und sein Herausforderer Jan Fricke (SPD) in die Stichwahl gehen. Unabhängig davon ist durch das vorläufige Endergebnis der Wahl schon absehbar, wie sich der Kreistag zukünftig zusammensetzen wird.



76.050 Bürgerinnen und Bürger waren am Sonntag dazu aufgerufen, ihre Stimmen für die Kreistagswahl abzugeben. Mehr als die Hälfte, 57 Prozent, ist diesem Aufruf gefolgt und hat mit ihrer Stimme den neuen Kreistag in Helmstedt gebildet. Der wird auch in der zukünftigen Wahlperiode mehrheitlich von SPD und CDU beherrscht. Sowohl die Christdemokraten, als auch die Sozialdemokraten werden jeweils 14 Sitze im Kreistag belegen. Mit der neuen Wahl wurde also auch das Mehrheitsverhältnis für die SPD, die bisher 15 Sitze belegte, geschmälert. Plätze gewonnen haben die Grünen, sie konnten ihre Sitze von drei auf fünf aufstocken. Keine Veränderungen gab es bei der FDP (2 Sitze), UWG (2 Sitze), AfD (3 Sitze), Linke (1 Sitz) und die ZukunftsInitiative Elm-Lappwald ZIEL (1 Sitz). Nicht mehr im Kreistag vertreten ist die NPD.

Lesen Sie auch: Der regionalHeute.de-Wahlticker-wir-berichten-live-ueber-die-kommunalwahl-braunschweig-gifhorn-goslar-harz-helmstedt-peine-salzgitter-wolfenbuettel-wolfsburg-1631267536/



Insgesamt werden durch die acht Parteien 42 Sitze im Kreistag besetzt. Die vorläufige Sitzverteilung stellt sich wie folgt dar:

Der neue Kreistag Helmstedt:


SPD, 14 Sitze:
Jan Fricke (2.304 Stimmen)
Mark Kreutzberg (1.596 Stimmen)


Hans-Jürgen Schünemann (1.460 Stimmen)
Klaus Wenzel (1.292 Stimmen)
Jens Hoppe (1.260 Stimmen)
Edelgard Hahn (1.245 Stimmen)
Gisela Dittmar (1.033 Stimmen)
Dirk Zogbaum (875 Stimmen)
Nilgün Sanli (773 Stimmen)
Nils Backhauß (573 Stimmen)
Silvia Liebermann (418 Stimmen)
Reinhold Stahlz (483 Stimmen)
Petra Wiesenborn (271 Stimmen)
Karin Siemann (206 Stimmen)
CDU, 14 Sitze:
Gerhard Radeck (3.372 Stimmen)
Andreas Weber (2.016 Stimmen)
Dorothea Dannehl (1.431 Stimmen)
Kerstin Jäger (1.283 Stimmen)
Veronika Koch (1.241 Stimmen)
Philipp Ralphs (1.138 Stimmen)
Volker Meier (1.087 Stimmen)
Elisabeth Heister-Neumann (797 Stimmen)
Jens Schulze (762 Stimmen)
Hans-Joachim Rehkuh (753 Stimmen)
Britta Michel (657 Stimmen)
Norbert Dinter (380 Stimmen)
Dr. Alexander Börger (305 Stimmen)
Bündnis 90/ Die Grünen, fünf Sitze:
Rebekka Spanuth (794 Stimmen)
Axel Schliephake (486 Stimmen)
Barbara Hansmann (401 Stimmen)
Ronald Handschuch (307 Stimmen)
Sybille Mattfeldt-Kloth (299 Stimmen)
AfD, drei Sitze:
Tobias Stober (1.063 Stimmen)
Stefan Reinhold (844 Stimmen)
Axel E. H Waterkamp (398 Stimmen)
FDP, zwei Sitze:
Lars Alt (899 Stimmen)
Georg Kraus (354 Stimmen)
UWG, zwei Sitze:
Mike Hartung (788 Stimmen)
Henning Johns (783 Stimmen)
Die Linke, ein Sitz:
Franziska Köther (334 Stimmen)
ZIEL, ein Sitz:
Mark-Henry Spindler (1.093 Stimmen)


zur Startseite