Sie sind hier: Region >

Neues Schnelltestzentrum in Meine öffnet



Gifhorn

Neues Schnelltestzentrum in Meine öffnet

Und der Landkreis plant noch weitere Testzentren.

Landrat Dr. Andreas Ebel eröffnete gemeinsam mit Samtgemeindebürgermeisterin Ines Kielhorn und Christian Haertle und Adrian Kitta von der Betreiberfirma Medical Trade BS UG das Testzentrum in Meine.
Landrat Dr. Andreas Ebel eröffnete gemeinsam mit Samtgemeindebürgermeisterin Ines Kielhorn und Christian Haertle und Adrian Kitta von der Betreiberfirma Medical Trade BS UG das Testzentrum in Meine. Foto: Landkreis Gifhorn

Artikel teilen per:

Gifhorn. Der Landkreis Gifhorn baut das Angebot für Schnelltests weiter aus. Am heutigen Mittwoch öffnete das nächste Testzentrum in der Samtgemeinde Papenteich. Bürgerinnen und Bürger können sich in der Sporthalle an der Grundschule Am Zellberg in Meine einmal wöchentlich kostenlos auf eine mögliche Corona-Infektion testen lassen. Termine sind vorerst montags, mittwochs und freitags von 10 bis 18.30 Uhr und samstags von 10 bis 16 möglich und können ab sofort telefonisch unter 01725380560 und online unter www.coronaschnelltest-meine.de vereinbart werden. Dies teilt der Landkreis Gifhorn mit.



Gemeinsam mit Samtgemeindebürgermeisterin Ines Kielhorn sowie Christian Haertle und Adrian Kitta vom Testzentrum Meine der Medical Trade BS UG, eröffnete Landrat Dr. Andreas Ebel das Testzentrum. Landrat Dr. Andreas Ebel erklärt: „Für die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Gifhorn ist es eine sehr gute Perspektive, dass nun ein weiteres Testzentrum in der Fläche öffnet. Je mehr Möglichkeiten es für die Bürgerinnen und Bürger gibt, sich kurzfristig testen zu lassen, desto besser können Infektionen frühzeitig erkannt werden.“ Adrian Kitta vom Testzentrum Meine der Medical Trade BS UG erklärt: „Mit der Unterstützung des Landkreises Gifhorn konnten wir unser Testzentrum an einem zentral gelegenen Standort errichten, sodass es für viele Bürgerinnen und Bürger aus dem Papenteich attraktiv sein dürfte.“ Samtgemeindebürgermeister Ines Kielhorn ergänzt: „Ich freue mich, dass die Zusammenarbeit mit dem Landkreis Gifhorn so gut läuft und wir jetzt auch im Papenteich ein Testzentrum zur Verfügung stellen können.“

Das Land Niedersachsen habe durch eine Allgemeinverfügung festgelegt, dass Drittanbieter nur durch den Landkreis Gifhorn beauftragt werden können. Testen lassen könnten sich alle Bürgerinnen und Bürger ohne Symptome. Sollte ein Schnelltest positiv ausfallen, müsse sich diese Person sofort in häusliche Quarantäne begeben und den Hausarzt kontaktieren. Das Ergebnis des positiven Schnelltests werde von dem Testzentrum an das Gesundheitsamt weitergegeben und so lange aufbewahrt, bis das Ergebnis des PCR-Tests vorliege.


Hier sind weitere Testzentren geplant


Gifhorn: Parkplatz Mühlenmuseum, Drive-In der Firma Bloom & Pillardy Event; geplanter Start 24. April
Steimke: Schützenhaus, Betreiber Corona Schnelltest Zentrum Wolfsburg plant den Start am 24. April
Westerbeck: Bürgerbegegnungsstätte, DRK plant Start am 26.04. Meinersen: Kulturzentrum: DRK plant den Start am 26. April Dannenbüttel: Dorfgemeinschaftshaus; Gespräche laufen Isenbüttel: Gelände Firma Roth; Drive-In geplant. Gespräche laufen

Außerdem würden weiterhin 49 Hausarztpraxen und acht Apotheken im Landkreis Gifhorn kostenlose Schnelltests für alle Bürgerinnen und Bürger anbieten.


zur Startseite