Sie sind hier: Region > Peine >

Ilsede: Arbeiten am Trinkwassernetz - Straße muss gesperrt werden



Arbeiten am Trinkwassernetz - Straße muss gesperrt werden

Ab Montag werden 95 Meter neue Trinkwasserleitung verlegt.

Symbolbild
Symbolbild Foto: regionalHeute.de

Ilsede. Ab dem 16. Mai wird die Fachfirma Tauber im Auftrag des Wassersverbands Peine Arbeiten am Trinkwassernetz in der Nikolaistraße in Groß Ilsede ausführen. Das berichtet der Wasserverband in einer Pressemitteilung.



Lesen Sie auch: Zwei Kilometer neue Trinkwasserleitungen werden verlegt


„Wir erneuern rund 95 Meter des Netzes. Vier Wochen Bauzeit sind einkalkuliert“, kündigt der Verband an. Rund 65.000 Euro investiert er in diese Infrastrukturmaßnahme. 

Die Arbeiten könnten in sogenannter geschlossener Bauweise erfolgen, dennoch müsse die Straße aufgrund der geringen Breite für den Durchgangsverkehr gesperrt werden.



Auf den Winkel kommt es an


„Die Leitungen mit einem Durchmesser von zehn Zentimetern werden von Baugruben aus sicher ins Erdreich eingezogen. Dafür braucht es den richtigen Winkel. Wir benötigen für die Arbeiten einen entsprechenden Aktionsradius. Deshalb muss die Sperrung zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer wie auch der Arbeiter erfolgen“, so die Bauplaner. Der Anliegerverkehr werde in der Regel ermöglichst. Sollten Sonderregelungen erforderlich sein, stimme die Fachfirma das mit den entsprechenden Anliegern ab. 




Trinkwasserversorgung gesichert


Die Trinkwasserversorgung sei auch während der Bauphase über das bestehende Netz gesichert. Lediglich beim Umschluss der fünf betroffenen Hausanschlüsse an den neuen Leitungsverlauf komme es kurzfristig zu einer Versorgungsunterbrechung, die aber von der Fachfirma rechtzeitig vorab angekündigt werde, so der Verband.


zum Newsfeed