Video

Schwerer Unfall auf der A 39: Drei Verletzte

von Alexander Dontscheff


Die Autobahn musste voll gesperrt werden. Fotos: Rudolf Karliczek, Video: aktuell24/BM

Westerlinde. Am heutigen Samstagmorgen gegen 8 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A 39 in Richtung Braunschweig kurz vor der Ausfahrt Westerlinde. Drei Autos waren beteiligt, von den sechs Insassen wurden drei verletzt, einer davon schwer. Die Autobahn war zeitweise voll gesperrt.


Nach Angaben der Polizei vor Ort hatte sich der Verkehr an der Stelle leicht zurückgestaut. Ein Mercedes-Fahrer erkannte das Stauende zu spät und fuhr auf regennasser Straße mit der rechten Seite in das linke Heck eines vor ihm stehenden Fords. Beide Autos touchierten im Anschluss einen davor stehenden Audi.

Die Insassen des Mercedes wurden leicht verletzt. Der Fahrer des Fords wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Wie Christian Harbich, Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde Baddeckenstedt vor Ort berichtete, musste dafür mit schwerem hydraulischen Gerät die Tür entfernt werden. Der Fahrer sei kurze Zeit nicht ansprechbar gewesen und gilt als schwer verletzt. Alle drei Personen wurden ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Audi konnte seine Fahrt fortsetzen. Die beiden anderen Wagen wurden abgeschleppt.

[image=5e1778e7785549ede64e48ee]

Für die Rettungsmaßnahmen war die A 39 voll gesperrt. Derzeit wird der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geführt.

[image=5e1778e8785549ede64e48f7] [image=5e1778e8785549ede64e48f6]

[image=5e1778e8785549ede64e48f1] [image=5e1778e7785549ede64e48f0]

<a href= ">
Foto: aktuell24/BM



<a href= ">
Foto: aktuell24/BM



<a href= ">
Foto: aktuell24/BM


zum Newsfeed