whatshotTopStory

Trecker samt Anhänger landete im Graben

Der Fahrer war zwischen Heiningen und Klein Flöthe von der Straße abgekommen.

Der Trecker musste geborgen werden.
Der Trecker musste geborgen werden. Foto: Freiwillige Feuerwehr SG Oderwald / Felix Kunze

Artikel teilen per:

21.09.2020

Heiningen. Am Mittwochnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 512 zwischen den Ortschaften Heiningen und Klein Flöthe. Aus Heiningen kommend kurz hinter dem Oderwald war ein Trecker mit seinem Anhänger von der Straße abgekommen und in den Straßengraben geraten. Das berichtet die Freiwillige Feuerwehr der Samtgemeinde Oderwald.



Die Integrierte Regionalleitstelle in Braunschweig löste daraufhin einen Alarm für die Ortsfeuerwehren Heiningen und Dorstadt sowie den Rettungsdienst des DRK Wolfenbüttel aus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte bestätigte sich die gemeldete Lage. Der Trecker befand sich mit laufendem Motor im Straßengraben, an dem Trecker angekuppelt ein beladener Anhänger. Bei der ersten Erkundung durch den Einsatzleiter wurde klar, dass der Fahrer der Zugmaschine bei dem Unfall nicht verletzt wurde.

Aufgabe der Feuerwehr war nun, die Unfallstelle abzusichern und den Brandschutz sicherzustellen. Das Gespann wurde gegen ein weiteres Abrutschen gesichert und der Schlepper auf auslaufende Betriebsstoffe kontrolliert. Da keine Betriebsstoffe aus dem verunfallten Fahrzeug liefen, mussten durch die Feuerwehr keine weiteren Maßnahmen ergriffen werden. Nach dem Eintreffen der Polizei und einer kurzen Beschreibung der Lage konnten die Kräfte der Feuerwehr die Einsatzstelle der Polizei übergeben und den Unfallort verlassen. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Unfallursache auf und sicherten die Unfallstelle weiter ab, bis das Gespann geborgen war.


zur Startseite