Sie sind hier: Region >

Vermisstenfall Karsten M.: Verdächtiger bestreitet weiterhin Tat



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Vermisstenfall Karsten M.: Verdächtiger bestreitet weiterhin Tat

Karsten M. aus Liebenburg bleibt weiterhin verschwunden.

von Anke Donner


Karsten M. wird vermisst.
Karsten M. wird vermisst. Foto: Polizei

Artikel teilen per:

Liebenburg. Von dem seit dem 13. April vermissten Karsten M. aus Liebenburg fehlt weiterhin jede Spur. Inzwischen geht man davon aus, dass der 51-Jährige ermordet wurde. Auch ein Tatverdächtiger wurde bereits festgenommen - doch der bestreitet, etwas mit dem Verschwinden zutun zu haben.



Seit Wochen wird nach Karsten M. gesucht, doch ohne Erfolg. Polizei und Staatsanwaltschaft sind der Überzeugung, dass Karsten M. getötet wurde. Von einem Freund, einem Bundespolizisten. Am Dienstag wurde der 50-jährige in seinem Haus in Othfresen verhaftet und Haftbefehl beantragt. Der wurde inzwischen auch erlassen, wie Staatsanwalt Hans-Christian Wolters am Freitag auf Nachfrage bestätigt.

Lesen Sie auch: Mord ohne Leiche: Die Beweise müssen eindeutig sein


Der Tatverdächtige, der seit Dienstag in Untersuchungshaft sitzt, bestreitet nach wie vor, etwas mit dem Verschwinden oder gar dem Tod des Vermissten zutun zu haben, berichtet Wolters. Nach wie vor laufe die Suche nach Karsten M., von dem weiterhin jede Spur fehlt.


zur Startseite