Blaulicht

Polizei warnt - Unkraut lieber per Hand zupfen

von Marvin König


Es mag vielleicht unschön aussehen - wer dem Unkraut aber bei diesem Wetter mit einem Gasbrenner zu Leibe rückt, bringt sich und sein Hab und Gut in Gefahr. Symbolfoto: Anke Donner
Es mag vielleicht unschön aussehen - wer dem Unkraut aber bei diesem Wetter mit einem Gasbrenner zu Leibe rückt, bringt sich und sein Hab und Gut in Gefahr. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

05.07.2019

Region. Die anhaltende Trockenheit sorgt nicht nur in den Wäldern für erhöhte Brandgefahr - im Zusammenhang mit einem Dachstuhlbrand in Esbeck warnt die Polizei auch Hauseigentümer- Bei diesem Wetter mit Gasbrennern Unkraut abzuflammen, kann fatale Folgen haben. Die Polizei Wolfsburg warnt in einer Pressemitteilung mit deutlichen Worten.


Immer wieder registriert die Polizei und die Feuerwehr, dass durch Abflammen von Unkraut Hecken, Gehölze oder Gebäude unbeabsichtigt in Brand gesetzt werden. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang davor, gerade bei der derzeit anhaltenden Trockenheit, dem Unkraut auf diese Art und Weise zu Leibe zu rücken, sondern empfiehlt, das Unkraut zur ertragen oder per Hand zu entfernen.

Lesen Sie auch:


https://regionalheute.de/schuppenbrand-greift-auf-dachstuhl-ueber/


zur Startseite