Sie sind hier: Region > Wolfsburg >

23-Jährige nachts von Unbekannten begrabscht - Polizei sucht Zeugen



23-Jährige nachts von Unbekannten begrabscht - Polizei sucht Zeugen

Mitten in der Nacht wurde eine 23-Jährige in Wolfsburg von einem Unbekannten angegangen. Nun sucht die Polizei den Grabscher.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: André Ehlers

Wolfsburg. In der Nacht zum heutigen Dienstag wurde eine 23-jährige Frau in der Friedrich-Ebert-Straße in Wolfsburg auf ihrem Heimweg von einem Unbekannten sexuell belästigt. Der Täter konnte fliehen, eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. Nun ermittelt die Polizei weiter.



Lesen Sie auch: Und plötzlich brennt die Hecke: 70-Jähriger bei Gartenarbeit verletzt


Die junge Frau sei kurz nach Mitternacht zu Fuß in der Innenstadt unterwegs gewesen, als sich der Vorfall ereignete. In der Höhe des Amtsgerichts in der Rothenfelder Straße habe sie den ihr unbekannten Mann zum ersten Mal bemerkt. Der habe sie wenig später in der Friedrich-Ebert-Straße angesprochen und zunächst nach einem Feuerzeug gefragt. Dabei berührte der Unbekannte nach Angaben der Polizei die 23-Jährige plötzlich unsittlich. Die junge Frau habe den Täter geistesgegenwärtig von sich gestoßen und ihn angeschrien. Daraufhin sei der Mann in Richtung der Straße Rathenauplatz geflohen. Die junge Frau verständigte daraufhin umgehend die Polizei.



Polizei ermittelt


Eine Absuche der Umgebung mit mehreren Streifenwagen sei jedoch erfolglos geblieben. Der Täter ist nach Angaben der Ermittler etwa 1,80 Meter groß und habe eine normale Figur sowie kurze blonde Haare. Zum Tatzeitpunkt habe er eine dunkle Fleecejacke und eine Jeans getragen. Zeugen, die Hinweise zu dem Täter oder dem Tatgeschehen machen könnten, werden gebeten, sich bei der Wache in der Heßlinger Straße unter der Telefonnummer 05361/4646-0 zu melden.


zum Newsfeed