Sie sind hier: Region >

Das bewegte Wolfenbüttel im Jahr 2017 – Teil 3



Wolfenbüttel

Das bewegte Wolfenbüttel im Jahr 2017 – Teil 3

von Anke Donner


regionalHeute.de blickt auf das Jahr 2017 zurück - heute: Teil 3. Foto-Collage: Anke Donner
regionalHeute.de blickt auf das Jahr 2017 zurück - heute: Teil 3. Foto-Collage: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Nur noch kurze Zeit, dann ist das Jahr Geschichte. Die wichtigsten und emotionalsten Momente des Jahres in der Lessingstadt finden Sie hier noch einmal im Schnelldurchlauf. Das Team von regionalHeute.de wünscht allen Lesern schon einmal einen guten Rutsch und ein glückliches neues Jahr.



Juli:


Der Juli in Stadt und Landkreis war bestimmt von sinnflutartigen Regenfällen. Im gesamten Landkreis traten Flüsse über die Ufer und ganze Straßenzüge standen unter Wasser. In der Stadt Wolfenbüttel wurde sogar der Katastrophenalarm ausgerufen. Kurz nachdemdieser aufgehoben worden war, hielt eine Suchaktion nach einem Kind die ganze Stadt in Atem.


In der Nacht zum 31. Juliereignet sich auf der L630 zwischen Mascherode und Salzdahlum ein tragischer Verkehrsunfall. Ein 27-jähriger Motorradfahrer aus Wolfenbüttel wurde von einem Trecker überrollt und dabei tödlich verletzt.

Die Bähr-Immobilie soll unter den Hammer. Das ehemalige Kaufhaus steht seit einigen Jahren leer. Händeringend wird nach einem neuen Eigentümer gesucht. Die erste Versteigerung scheitert. Auch beim zweiten Versuch findet sich kein Käufer.

Gegen einen Mann aus Wolfenbüttel, der nach einer Polizeikontrolle gestand, 1991 eine Frau in Bonn getötet zu haben, wird Anklage erhoben. Der 52-Jährige wird später zu einer lebenslanger Haft verurteilt.



<a href= Das Seniorenheim Steinhäuser Gärten musste während des Hochwassers evakuiert werden.">
Das Seniorenheim Steinhäuser Gärten musste während des Hochwassers evakuiert werden. Foto: Anke Donner


August


<a href= Ekkehard Senf zeigte regionalHeute.de die Aufnahmen. Aus rechtlichen Gründen werden diese jedoch hier nicht gezeigt. ">
Ekkehard Senf zeigte regionalHeute.de die Aufnahmen. Aus rechtlichen Gründen werden diese jedoch hier nicht gezeigt. Foto: Archiv



Ekkehard und Barbara Senf machten während einer Kreuzfahrt Fotos von einem U-Boot. Nicht ahnend, dass die Aufnahmen später zu wichtigen Beweisen in einem spektakulären Mordfall werden. Vor der Küste Kopenhagens beobachtete der 69-jährige Rentner den Aufstieg der UC3-Nautilus - das Boot, auf dem die schwedische Journalisten Kim Wall brutal ums Leben kam.

Am 23. August kollidiert ein Porsche mit einem Rettungswagen auf der Kreuzung am Neuen Weg. Ein Mann stirbt dabei. Das Verhalten eines Pressefotografen sorgt hinterher für große Kritik.

Am Fümmelse wird wieder das traditionelle Lichterfest gefeiert. Für die richtige Stimmung sorgt ein Michael Jackson-Double.

<a href= Das Michael Jackson Double Giuseppe Ruisi am Fümmelsee ">
Das Michael Jackson Double Giuseppe Ruisi am Fümmelsee Foto: Werner Heise



Der Schlossplatz soll im Zuge der Innenstadtentwicklung umgebaut werden. Was alles geschehen soll, zeigt regionalHeute.de in einer Übersicht.

Am geplanten Baugebiet Södeweg gibt es immer wieder Kritik. Anwohner und Politiker fürchten unter anderem eine zu starke Verkehrsbelastung.

Nach fast 45 Jahren hängt Lutz Zeidler seine Uniform an den Nagel. Der Leiter des Einsatz- und Streifendienstes der Polizei Wolfenbüttel verabschiedet sich zum 1. September in den Ruhestand.

Am 4. August platz in Hannover die Bombe - Die Rotenburger Landtagsabgeordneten Elke Tweesten wechselt von der Grünen-Fraktion zur CDU. Die rot-grüne Landesregierung verliert ihre Mehrheit. Dazu äußern sich die Wolfenbütteler Landtagsabgeordneten in ihren Statements.

Nach dem Hochwasser im Juli stellt das Land50 Millionen Euro Soforthilfe zur Verfügung.

<a href= Lutz Zeidler und Dienststellenleiter Rodger Kerst.">
Lutz Zeidler und Dienststellenleiter Rodger Kerst. Foto: Anke Donne


September:


Anfang September wurde ein alter Vermisstenfall wieder aufgerollt. Die Leiche der 2008 spurlos verschwundene Mandy Müller wird auf dem Friedhof vermutet. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Ausgrabung an.Es wird vermutet, dass Mandy in einem Familiengrab vergraben ist.Gefunden wurde allerdings nichts.

<a href= Auf dem Friedhof in Fümmelse wird nach der verschwundenen Mandy Müller gesucht. ">
Auf dem Friedhof in Fümmelse wird nach der verschwundenen Mandy Müller gesucht. Foto: Werner Heise



Am 9. September kommt es zu einem tragischen Unfall auf der K13. Ein Mann wird von einem Kleintransporter überrollt. Der Hund bewacht sein Herrchen und behindert die Rettungsarbeiten. Der Mann stirbt infolge der schweren Verletzungen.

Eine Äußerung der SPD-Landtagskandidatin Dunja Kreiser auf der Wahlparty der SPD nach der Bundestagswahl sorgt für Aufregung. Kurz nach der Aussage erklärt AfD-Mann Manfred Wolfrum, er würde Anzeige gegen Dunja Kreiser wegen Rufschädigung erstatten.

Feldhamster sorgen für einen Baustopp im Wohnbaugebiet in Kissenbrück. Die Bauherren fürchten finanzielle Einbußen.

Am 24. September wählte Deutschland einen neuen Bundestag. regionalHeute.de berichtete live über die Wahl.Diese Kandidaten traten für den Bundestag an.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/das-bewegte-wolfenbuettel-im-jahr-2017-teil-1/?utm_source=readmore&utm_campaign=readmore&utm_medium=article

https://regionalwolfenbuettel.de/das-bewegte-wolfenbuettel-im-jahr-2017-teil-2/

Jahresrückblick Teil 1

Jahresrückblick Teil 2


zur Startseite