Impfmobil auf dem Markplatz: Auch Minderjährige werden geimpft

Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Goslar. Wenn das Impfmobil des Landkreises Goslar am morgigen Donnerstag in der Zeit von 11 bis 14 Uhr auf dem Goslarer Marktplatz Station macht (regionalHeute.de berichtete), können sich auch Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren in Begleitung eines Erziehungsberechtigten mit dem Präparat von Biontech impfen lassen. Das berichtet der Landkreis Goslar in einer Pressemeldung.


Neben der Vakzine von Biontech, die in der EU eben auch für die Impfung von Minderjährigen zugelassen ist, wird das Präparat von Johnson&Johnson angeboten, bei dem eine Impfung für die Erlangung des vollen Impfschutzes ausreicht. Mit diesem Impfstoff dürfen jedoch nur Menschen geimpft werden, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Zweitimpfungen am 25. August


Die Zweitimpfungen (bei Biontech) werden am 25. August im Impfzentrum in der Helmut-Sander-Sporthalle in Oker verabreicht. Für eine Impfung ist keine vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Benötigt wird ein gültiges Ausweisdokument (Personalausweis, Kinderausweis, Reisepass oder Versichertenkarte) und - sofern vorhanden – ein Impfpass. Ist kein Impfpass vorhanden, wird vor Ort ein Ersatzdokument ausgestellt. Die Aufnahme der persönlichen Daten und die Registrierung der Impfung erfolgt ganz unbürokratisch direkt am Impfmobil.

Minderjährige können auch einen Termin im Impfzentrum vereinbaren. Am 7. und 11. August stehen beispielsweise noch Termine zur Verfügung. Buchbar sind diese über die Hotline des Landes unter (0800) 99 88 665. Auch hier ist das Einverständnis und Begleitung eines Erziehungsberechtigten erforderlich.


zum Newsfeed