whatshotTopStory

Auffahrunfall auf Autobahn: Auto geht in Flammen auf

Bei einem Auffahrunfall auf de A39 wurden zwei Menschen verletzt. Eins der Auto ging in Flammen auf.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: aktuell24(KR)

Artikel teilen per:

08.01.2021

Cremlingen. Wie die Polizei berichtet kam es am gestrigen Donnerstag zu einem Unfall auf der A39, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Zunächst seien hier zwei Autos ineinander gefahren, worauf eins der Fahrzeuge in Brand geraten sei. Am hätten außerdem 12.000 Euro schaden gestanden.



Zwei verletzte Personen, ein ausgebrannter Pkw und eine vollgesperrte Autobahn. Das sei das Ergebnis eines Auffahrunfalls auf der BAB 39, zu dem es am Donnerstag gegen 17:15 Uhr gekommen sei. Demnach sei ein 24-jähriger Autofahrer aus bislang unbekannter Ursache auf
einen Renault aufgefahren. Durch den Zusammenstoß sei der das auffahrende Auto sofort in Brand geraten. Der Fahrer habe sich jedoch selbst aus seinem brennenden Pkw befreien können. Das Feuer sei vor Ort durch die Feuerwehr zwar gelöscht worden, der Citroen sei jedoch vollständig ausgebrannt. Insgesamt schätze die Polizei den Sachschaden auf etwa. 12.000 Euro.

Beide Unfallfahrer hätten vor Ort durch den Rettungsdienst behandelt und anschließend in ein Krankenhaus gefahren werden müssen. Aufgrund der Löscharbeiten sei die A39 in Richtung Salzwedel für mehrere Stunden voll gesperrt werden gewesen.


zur Startseite