Südausgang des Hauptbahnhofs noch bis 7. November gesperrt

Es werden diverse Arbeiten durchgeführt. Auch der Parkplatz in diesem Bereich steht nicht zur Verfügung.

Archivbild
Archivbild Foto: Sina Rühland

Braunschweig. Seit Montag ist der Südausgang des Braunschweiger Hauptbahnhofs voll gesperrt. Und dies wird voraussichtlich bis einschließlich 7. November 2022 so bleiben. Das teilt Deutsche Bahn AG am heutigen Freitag in einer Pressemitteilung mit.


Lesen Sie auch: Kabelfernsehen: Vodafone stellt die Frequenzen um


Während der Sperrung werden Tief-, Kabeltief-, Wasserleitungsbau-, Beleuchtungs- sowie Straßenbauarbeiten durchgeführt. Zudem werden die Flügel des Eingangsbereichs durch Winkelsteinelemente ergänzt und anschließend die Oberflächen hergestellt. Zusätzlich wird es Bodenbelagsarbeiten geben, wie Estrich und Granitplatten.

Weitere Arbeiten im Anschluss


Im Anschluss gibt es noch Arbeiten an Beleuchtung und Ausstattungselementen. Hierfür ist dann keine Vollsperrung mehr nötig ist.

Auch Parkplatz steht nicht zur Verfügung


Reisende können in diesem Zeitraum nur den Haupteingang auf der Nordseite nutzen. Reisende, die mit dem Auto anreisen, werden zudem weiterhin gebeten, die Parkplätze "Nord" und "West" zu nutzen.


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


ÖPNV Braunschweig ÖPNV Verkehr Baustelle