Sie sind hier: Region >

Erneuter Auffahrunfall auf A2: Schwerverletzter muss ins Krankenhaus



Braunschweig | Gifhorn | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Erneuter Auffahrunfall auf A2: Schwerverletzter muss ins Krankenhaus


Am morgen des heutigen Mittwochs kam es erneut zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Sattelzügen auf der Autobahn 2. Symbolfoto: Alexander Panknin
Am morgen des heutigen Mittwochs kam es erneut zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Sattelzügen auf der Autobahn 2. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

Braunschweig. Am morgen des heutigen Mittwochs kam es erneut zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten Sattelzügen auf der Autobahn 2 in Richtung Berlin. Dabei wurde ein


60-Jähriger schwer verletzt und kam in ein Peiner Krankenhaus, teilt die Polizei Braunschweig mit.

Der LKW-Fahrer hatte offenbar ein Stauende übersehen und war in Höhe der Rastanlage "Zweidorfer Holz" auf einen bereits stehenden Lastzug aufgefahren. Durch die Wucht wurden zwei weitere Züge aufeinander geschoben. Den Schaden schätzt die Polizei auf 270.000 Euro. Die Unfallstelle kann in Richtung Berlin nur einspurig passiert werden, so dass sich ein Stau bis zu neun Kilometern Länge aufbaute.

Gegen Mittag wird es zur endgültigen Bergung des total beschädigten Sattelzuges mit einem Kranwagen erforderlich sein, die Autobahn voll zu sperren, so dass mit weiteren Behinderungen zu rechnen ist.


zur Startseite