Stiftung Neuerkerode erweitert Pflegenetz

Bis zum Sommer 2023 sollen zudem neue stationäre Pflegezimmer entstehen.

Evangelische Stiftung Neuerkerode erweitert Versorgungsnetz
Evangelische Stiftung Neuerkerode erweitert Versorgungsnetz Foto: esn/Bernhard Janitschke

Neuerkerode. Die Evangelische Stiftung St. Vitus Seesen ist nun Teil der Unternehmensgruppe Evangelische Stiftung Neuerkerode (ESN). Das im Jahr 1981 gegründete Senioren- und Pflegezentrum in Seesen im Harz wird von ESN übernommen, meldete der neue Eigentümer am Mittwoch.


St. Vitus biete für 101 Bewohner vollstationäre Pflege in 48 Einzel- oder Doppelzimmern, Kurzzeitpflege, Verhinderungspflege sowie Krankenhausanschlusspflege an. Ferner verfüge es über ein Demenz-Kompetenz-Zentrum sowie die Möglichkeit zur palliativen Pflege. In Seesen seien 100 Mitarbeiter beschäftigt, hieß es weiter.

Vier weitere Pflegezimmer sollen entstehen


Ferner würden seit Oktober 2021 im Gebäude "An den Teichen 26" zwölf seniorengerechte Wohnungen vermietet. Die Umwandlung von einem Verein in eine Stiftung sei der richtige Schritt gewesen, um von verantwortlicher Ehrenamtlichkeit zu mehr Professionalität zu gelangen, so der Geschäftsführer von St. Vitus Helmut Schwabe. Bis zum Sommer 2023 baue das Zentrum vier stationäre Pflegezimmer, hieß es weiter.


mehr News aus Goslar

Themen zu diesem Artikel


Harz