Sie sind hier: Region >

Nach Unfall: A 2 bleibt bis abends gesperrt



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Nach Unfall: A 2 bleibt bis abends gesperrt

Nach dem LKW-Unfall am gestrigen Mittwoch auf der A 2 musste die Fahrbahn erneuert werden.

von Julia Fricke


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Alexander Panknin

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Am gestrigen Mittwoch kam es zu einem Unfall zwischen zwei LKW auf der A 2 in Fahrtrichtung Hannover (regionalHeute.de berichtete). Dabei haben sich mehrere Liter Diesel über die Fahrbahn ergossen. Die A 2 musste zwischen dem Kreuz Wolfsburg-Königslutter und der Anschlussstelle Braunschweig-Ost voll gesperrt werden. Auf Nachfrage von regionalHeute.de berichtet die Autobahnmeisterei Braunschweig - Hafen, dass die Sperrung noch bis zirka 18 Uhr anhalten werde.



Ein LKW-Fahrer der ein Stauende auf dem rechten Fahrstreifen zu spät erkannte, versuchte nach links auszuweichen, verlor hierbei die Kontrolle über sein Fahrzeug, und kollidierte mit der Mittelschutzplanke. Hierbei sei ein Kraftstofftank aufgerissen, und eine größere Menge Dieselkraftstoff lief auf die Fahrbahn. Diese musste über alle drei Fahrstreifen hinweg abgefräst werden.

Nun seien die Arbeiten zwar beendet, jedoch müsse der Asphalt noch abkühlen und austrocknen, bevor die Fahrbahn wieder freigegeben werden könne, so die Autobahnmeisterei. Derzeit werde damit gerechnet, dass die Sperrung bis zirka 18 Uhr anhalten werde.


zum Newsfeed