whatshotTopStory

Wölk und Marzischewski-Drewes kandidieren für den Landtag

von Eva Sorembik


Stefan Marzischewski-Drewes und Rabea Wölk werden bei der Landtagswahl 2018 für die AfD in den Wahlkreisen 5 und 6 kandidieren. Foto: Eva Sorembik
Stefan Marzischewski-Drewes und Rabea Wölk werden bei der Landtagswahl 2018 für die AfD in den Wahlkreisen 5 und 6 kandidieren. Foto: Eva Sorembik Foto: Eva Sorembik

Artikel teilen per:

18.06.2017

Gifhorn/Wolfsburg. Am gestrigen Samstagabend hat die AfD im Rahmen einer Aufstellungsversammlung in Leiferde ihre Kandidaten für die Landtagswahl 2017 gewählt. Für den Walkreis 6 Gifhorn-Süd wird Stefan Marzischewski-Drewes kandidieren, Direktkandidatin für den Wahlkreis 5 Gifhorn-Nord/Wolfsburg ist Rabea Wölk und für den Wahlkreis 4 geht Oliver Westphal ins Rennen.


Wölk ist Fraktionsassistentin der AfD-Fraktion im Rat der Stadt Braunschweig und Koordinatorin im neugegründeten AfD-Ostverband, der die Städte Braunschweig, Wolfsburg und Salzgitter sowie die Landkreise Gifhorn, Goslar, Helmstedt, Peine und Wolfenbüttel umfasst. Den Verband habe man vor knapp drei Monaten gegründet, um sich gegenseitig innerhalb der Region im Wahlkampf und bei Veranstaltungen zu unterstützen, erläutertMarzischewski-Drewes. Dass die Braunschweigerin in Gifhorn kandidiert, hat zwei einfache Gründe, wie sie berichtet: Zum einen liege ihr der Landkreis am Herzen, zum anderen habe es in Gifhorn "Not am Mann" gegeben. Es habe parteiinten den Wunsch gegeben, eine Frau als Kandidatin aufzustellen, da esaber in Gifhorn keine Bewerberin gab, geht Wölk nun ins Rennen um das Mandat. Diese Lösung ist auch bereits beim letzten Ortsverbandstag besprochen worden und von den Mitgliedern des Ortsverbands Gifhorn/Peine einstimmig befürwortet worden.

"Meine Schwerpunkte werden Integration, Zuwanderung und Soziales sein", berichtet Wölk, die früher im Nahostreferat des Auswärtigen Amtes tätig gewesen ist. Marzischewski-Drewes hingegen sieht seine Schwerpunkte in Gesundheitspolitik, Schulpolitik und Finanzen. Dem Facharzt für Radiologie und Allgemeinmedizin liegt es sehr am Herzen, für seine Geburtsstadt Gifhorn ins Rennen um das Landtagsmandat zu gehen.


Oliver Westphal ist der Direktkandidat für Wahlbezirk 4. Foto: AfD



Direktkandidat für den Wahlkreis 4 und somit für Peine wird der Vertriebsmanager Oliver Westphal, stellvertretender Landesvorsitzender und Kreisvorsitzender, aus Edemissen sein.


zur Startseite