Sie sind hier: Region > Wolfenbüttel >

Unfall auf der A39: Transporter kracht in Leitplanke



Unfall auf der A39: Transporter kracht in Leitplanke

Die Unfallursache ist unklar. Verletzt wurde niemand.

von Martin Laumeyer


Auf der A39, Ausfahrt Lebenstedt-Nord, kam es zu einem Unfall.
Auf der A39, Ausfahrt Lebenstedt-Nord, kam es zu einem Unfall. Foto: Rudolf Karliczek

Salzgitter. Auf der A39, Ausfahrt Lebenstedt-Nord, kam es zu einem Unfall. Wie Olaf Rahnefeld, Einsatzleiter Berufsfeuerwehr Salzgitter vor Ort berichtet, wurde die Wache 1 zu einem Verkehrsunfall der Stufe zwei gerufen, der sich dann als Verkehrsunfall der Stufe eins entpuppte.



Ein gewerblicher Transporter kam aus Richtung Braunschweig und fuhr die Ausfahrt Nord Lebenstedt ab. Dabei touchierte er die linke Leitplanke und riss sich dabei das Vorderrad ab. Dabei kam es auch zu Blechschäden.

Ursache unklar




Der Transporter touchierte die Leitplanke.
Der Transporter touchierte die Leitplanke. Foto: Rudolf Karliczek


Die Handwerker kamen mit einem Schrecken davon, die Auffahrt war für einige Zeit voll gesperrt. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Zudem lief Dieselkraftstoff aus, den die Feuerwehr mit Streumittel abbinden konnte. Warum der Transporter die Leitplanke touchierte, ist unklar.



Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit.
Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Foto: Rudolf Karliczek



Im vergangenen Jahr ereignete sich an der gleichen Stelle ein Unfall, bei dem ein Auto im Graben landete. Mehr dazu lesen Sie hier.


zum Newsfeed