whatshotTopStory

Schweigers Ex-Freund bei Helmstedt tödlich verunglückt

Der verunglückte 23-jährige Marvin B. war bis vor kurzem mit Til Schweigers Tochter Luna liiert. In einem Instagram-Post macht der Schauspieler seine Trauer öffentlich.

In diesem Auto verunglückte Marvin B. tödlich.
In diesem Auto verunglückte Marvin B. tödlich. Foto: Feuerwehr Helmstedt

Artikel teilen per:

09.07.2020

Helmstedt. In der Nacht zum vergangenen Samstag kam es auf der A 2 bei Helmstedt zu einem tödlichen Verkehrsunfall (regionalHeute.de berichtete). Laut übereinstimmenden Medienberichten handelt es sich bei dem Opfer um den 23-jährigen Marvin B., den Ex-Freund von Til Schweigers Tochter Luna. Dementsprechend groß ist die Trauer auch bei der Familie des berühmten Schauspielers.


Til Schweiger selbst verabschiedete sich bei Marvin B. in Form eines Posts bei Instagram. "Marvin - ich habe dich geliebt! Und zwar so, als wärst du mein eigener Sohn! Mir fehlen die Worte zu beschreiben, wie sehr ich dich geliebt habe! Du warst ein Leuchtturm in dieser Welt! Deine Freude, deine Neugier, deine Toleranz, deine Empathie, dein Interesse an deinen Mitmenschen und deine Hilfsbereitschaft waren einzigartig!", heißt es dort unter anderem. Seine Trauer und die seiner Familie formt Schweiger in folgende Worte: "Mein Herz ist gebrochen und trotzdem bin ich unendlich dankbar dich kennengelernt und vor allen Dingen Zeit mit dir verbracht zu haben! Luna, Lilli, Valentin, Emma und Dana sind zutiefst erschüttert - genauso wie all unsere Freunde, die die Chance hatten dich kennenzulernen. Wir alle trauern mit deiner Familie, mit deinen Eltern, deinem Bruder und allen anderen!"


zur Startseite