whatshotTopStory

Achtung: Bahnstrecke zwischen Magdeburg und Braunschweig wieder freigegeben

Am Freitagabend und über das Wochenende kam es zu Ausfällen und Verspätungen. Seit Betriebsbeginn am heutigen Montag sind die Behinderungen wieder aufgehoben.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Alexander Panknin

Artikel teilen per:

19.10.2020

Region. Aufgrund einer Streckensperrung wurde laut Deutscher Bahn und Bundespolizei die Bahnstrecke zwischen Magdeburg und Braunschweig am Freitagabend gesperrt. Dadurch mussten einzelne Züge im Fernverkehr der Deutschen Bahn umgeleitet werden und verspäteten sich um etwa 45 Minuten. Die Stopps in Helmstedt, Braunschweig und Peine entfielen. Die Züge hielten ersatzweise in Wolfsburg am Hauptbahnhof. Seit dem heutigen Montagmorgen ist die Strecke wieder freigegeben, wie auf der Webseite der Deutschen Bahn zu lesen ist.



Wie die Bundespolizei Magdeburg auf Nachfrage erklärte, ist es am Freitagvormittag gegen 10:30 Uhr zu einer Entgleisung einer Diesellok bei Drakenstedt im Landkreis Börde (Sachsen-Anhalt) gekommen. Warum die Lok entgleiste, sei bisher nicht bekannt. Bei dem Unfall erlitt der Zugführer einen Schock und wurde im Krankenhaus behandelt. Inzwischen sei er aber wieder entlassen, teilte die Bundespolizei mit. Derzeit laufen die Bergungsarbeiten der Lok und die Schadensaufnahme. Die Behebung der Störung soll voraussichtlich bis in die heutigen Abendstunden erfolgen.

Betroffen sind folgende Verbindungen im Fernverkehr: Alle IC Züge zwischen Magdeburg - Braunschweig - Hannover

Die Deutsche Bahn gibt eine Reiseempfehlung für Reisende von und nach Braunschweig raus. Demnach wird empfohlen, alternative Zugverbindungen zwischen den Hauptbahnhöfen Braunschweig und Wolfsburg zu nutzen. Reisenden wird zudem empfohlen, sich vor Reiseantritt zu informieren.

Aktualisiert, 19. Oktober, 9: 47 Uhr:



Die Streckensperrung zwischen Magdeburg und Braunschweig wurde aufgehoben. Mit Betriebsbeginn am Montag, 19. Oktober steht ein Gleis für den Zugverkehr zur Verfügung. Die Fernverkehrszüge der Deutschem Bahn verkehren zwischen Magdeburg und Hannover wieder auf dem gewohnten Weg.

Am Montag, 19. Oktober halten alle IC-Züge zwischen Braunschweig und Magdeburg in Helmstedt.

Betroffen sind folgende Verbindungen im Fernverkehr:
IC-Züge Dresden - Leipzig - Magdeburg - Hannover - Köln fahren wieder auf ihrem geplanten Weg und halten zusätzlich in Helmstedt.
IC-Züge Leipzig - Magdeburg - Hannover - Bremen - Emden - Norddeich Mole fahren wieder auf ihrem geplanten Weg.

Die Deutsche Bahn weist Reisende noch einmal darauf hin, dass sie sich vor Fahrtantritt informieren sollen.


zur Startseite