Sie sind hier: Region >

Tödlicher Unfall auf der A2: Mehrere LKW krachen ineinander



Braunschweig | Gifhorn | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

videocamVideo
Tödlicher Unfall auf der A2: Mehrere LKW krachen ineinander

von Alexander Panknin


Die Feuerwehr musste den Körper des Toten aus der eingedrückten Fahrerkabine bergen. Fotos/Video: aktuell24(BM)

Artikel teilen per:

Braunschweig. Am heutigen Donnerstagmorgen kam es erneut zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A2 zwischen BS-Flughafen und Kreuz-BS-Nord. Hierbei krachten nach ersten Erkenntnissen vier LKW ineinander. Ein Fahrer wurde bei dem starken Zusammenstoß in seiner Fahrerkabine eingeschlossen. Für ihn kam jede Hilfe zu spät, er verstarb noch an der Unfallstelle.



Der Unfall ereignete sich gegen 8 Uhr kurz hinter der Auffahrt Flughafen. Vermutlich fuhren die LKW aufgrund der baustellenbedingten Staubildung ineinander. Während der Bergungsarbeiten kommt es aktuell zu starken Verkehrsbehinderungen.

Aktualisiert (9.30 Uhr): Es waren auch Autos beteiligt


An dem Unfall waren neben den vier LKW auch zwei Autos beteiligt, wie die Polizei soeben mitteilte. Neben dem tödlichen Verletzten, wurden eine weitere Person schwer und drei Beteiligte leicht verletzt.

Die Polizei bestätigte den Verdacht, dass derverunglückte LKW-Fahrer die Stausituation vermutlich zu spät erkannt und dann ein Auto erfasst hatte. In der Folge kollidierten im
rechten und mittleren Fahrstreifen mehrere Fahrzeuge.



Die Autobahn ist in Richtung Hannover gesperrt. Derzeit laufen dieBergungsarbeiten weiter auf Hochtouren.

Aktualisiert (11 Uhr):

Der tödlich verunglückte Fahrer ist noch immer eingeklemmt. Die Feuerwehr kann hier nicht weiterarbeiten, bis das Bergungsunternehmen die Fahrzeuge auseinandergezogen hat.

Aktualisiert (14 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, dauern die Bergungsarbeiten an. Zudem muss die Fahrbahndecke erneuert werden, die durch ausgelaufene Betriebsstoffe beschädigt wurde, so dass die Sperrung noch weiter besteht.

Die Identität des tödlich verunglückten Fahrers konnte noch nicht ermittelt werden, sein Fahrzeug hatte ein polnisches Kennzeichen.

[image=634814 aligncenter]

[image=634817 aligncenter]

[image=634753 aligncenter]


Bilder der vorderen LKW


Auch die drei anderen LKW sind zum Teil stark deformiert.

[ngg_images source="galleries" container_ids="2197" display_type="photocrati-nextgen_basic_thumbnails" override_thumbnail_settings="0" thumbnail_width="240" thumbnail_height="160" thumbnail_crop="1" images_per_page="20" number_of_columns="0" ajax_pagination="0" show_all_in_lightbox="0" use_imagebrowser_effect="0" show_slideshow_link="1" slideshow_link_text="[Zeige eine Slideshow]" ngg_triggers_display="never" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]


zur Startseite