Video

Unfall mit Tiertransport: 5.000 Hühner verharren in der Hitze

von Julia Seidel


Einige der Tiere seien bereits verendet. Fotos: aktuell24(KR)

Königslutter. Auf der A2 kam es am Mittwochvormittag in Höhe von Königslutter in Fahrtrichtung Berlin zu einem Unfall mit einem Tiertransporter.


Der LKW, der zirka 5.000 lebende Hühner geladen hatte, kam von der Fahrbahn ab und fuhr durch einen Graben. Dabei wurde die Achse des Fahrzeugs beschädigt. Aufgrund der Wärme müssen die Hühner von der Feuerwehr mit Wasser abgekühlt werden. Ein paar der Tiere sind bereits verendet. Ob dies durch den Aufprall oder den Schock geschehen ist, sei unklar.

[image=5e177721785549ede64e3526] [image=5e177721785549ede64e3527]


zum Newsfeed