Sie sind hier: Region >

Das bewegte Wolfenbüttel 2014



Wolfenbüttel

Das bewegte Wolfenbüttel 2014

von Werner Heise


Foto: Thorsten Raedlein

Artikel teilen per:




Ein Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Das war 2014: Die wichtigsten und emotionalsten Momente des Jahres finden Sie hier noch einmal im Schnelldurchlauf.

Januar


<a href= Großes Kino um das Kino.">
Großes Kino um das Kino. Foto: Archiv




Eine Hiobsbotschaft für alle Kino-Freunde erreicht uns im Januar: Das CineStar wird zum 31. März geschlossen. Als Grund für die Schließung werden Uneinigkeiten zwischen der CineStar-Gruppe und dem Eigentümer über die Miete angegeben. Am 5. März fällt dann bereits der letzte Vorhang und die Kinotechnik wird ausgebaut. Am 22. März kann plötzlich WolfenbüttelHeute.de exklusiv von einer dicken Überraschung berichten: Das CineStar bleibt doch in Wolfenbüttel. Ein neuer Mietvertrag wird von beiden Seiten unterschrieben – neue Technik wieder eingebaut. Im April wird schließlich die Neueröffnung gefeiert.

<a href= Der Entlastungsbau des Gymnasiums im Schloss - oder besser: Das Spiegelschloss.">
Der Entlastungsbau des Gymnasiums im Schloss - oder besser: Das Spiegelschloss. Foto: Anke Donner)




Nach 20 Monaten Bauzeit werden in den frühen Morgenstunden des 6. Januars die Türen des Entlastungsbaus am Gymnasium im Schloss geöffnet. Inzwischen werden dort bis zu 240 Schüler unterrichtet. Das “Spiegel-Schloss” verdankt seinen Namen übrigens der großen Spiegelfront, in der man das alte Schloss erkennen kann. In der modernen Mensa finden rund 180 Schüler Platz, um ihre Mahlzeiten einzunehmen.

<a href= Die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden geehrt.">
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden geehrt. Foto: Anke Donner)



Vielen war das große Hochwasser im Mai und Juni 2013 noch gut in Erinnerung. Tagelang kämpften die Feuerwehrleute aus Stadt und Landkreis gegen die Fluten. Halfen erst in Wolfenbüttel und dann an der Elbe. Ende Januar werden die über 100 Helfer von Bürgermeister Thomas Pink für ihr ehrenamtliches Engagement mit der Hochwasser-Medaille ausgezeichnet.

[image=122136 size-thumbnail]

Mit einem neuen Konzept startet der Bücherbus in das Jahr 2014. Kaum genutzte Haltepunkte werden gestrichen, mit Schulen, Kindergärten und Senioreneinrichtungen werden neue Kooperationen eingegangen. Schon nach wenigen Monaten zeigt sich: Das Konzept geht auf. Die Zahl der Leser ist wieder gestiegen.

Februar


<a href= Im Schützenhaus blieb die Küche kalt.">
Im Schützenhaus blieb die Küche kalt. Foto: Anke Donner)



Auf und davon: Am 3. Februar wird auf WolfenbüttelHeute.de gemeldet, dass im Schützenhaus die Küche kalt bleibt. Der Wirt hatte sich bei Nacht und Nebel davon gemacht und stellt den Schützenverein vor ein Problem: Ein neuer Pächter muss gefunden werden. Die Suche dauert bis in den Mai hinein. Erst dann steht fest: Bis zum Schützenfest wird das Haus nach einigen Umbauten wieder mit Leben gefüllt sein.

[image=5e176652785549ede64d0d79]Im Klinikum stirbt eine ältere Dame einen Tag nach einem Angriff durch ihre Bettnachbarin. Die Familie erhebt schwere Vorwürfe gegen die Klinik, erstattet Anzeige. Die Ermittlungen ergeben, dass die Dame eines natürlichen Todes gestorben sei und dieser nicht in Zusammenhang mit dem Angriff stehe.

<a href= Predrag Lukic hat hingeschmissen.">
Predrag Lukic hat hingeschmissen. Foto: Thorsten Raedlein



Trennung im Streit: Herzöge-Trainer Predrag Lukic hat die Nase voll. Anfang Februar schmeißt er nach einem Streit mit Vereinspräsident Bobby Junger hin. Am Ende der Saison steigen die Herzöge in die Regionalliga ab.

<a href= (v.l.) Sascha Poser (Gymnasium im Schloss), Sandra Feuge (Gymnasium Große Schule) und Geert Rotzoll (Theodor-Heuss-Gymnasium) geben Kultusministerin Heiligenstadt einen Korb mit 200 Protest-Briefen.">
(v.l.) Sascha Poser (Gymnasium im Schloss), Sandra Feuge (Gymnasium Große Schule) und Geert Rotzoll (Theodor-Heuss-Gymnasium) geben Kultusministerin Heiligenstadt einen Korb mit 200 Protest-Briefen. Foto:



Kultusministerin Frauke Heiligenstadt bekommt im Februar Post aus Wolfenbüttel. Auf den Weg gehen rund 200 Briefe. Es sind Protest-Noten sämtlicher Lehrerinnen und Lehrer der drei Gymnasien der Stadt. Der Zorn der Lehrkräfte richtet sich gegen die jüngsten Beschlüsse der Landesregierung, die wöchentliche Unterrichtsverpflichtung um eine Stunde, auf 24,5 Stunden, zu erhöhen und die zugesagte Altersermäßigung ab 55 beziehungsweise 60 Jahre zurückzunehmen. Als erster gemeinsamer Schritt der Lehrer werden ab dem Schuljahr 2014/15 sämtliche Klassen- und Studienfahrten gestrichen.

März


<a href= Dichter Nebel auf der A395 sorgte für eine Massenkarambolage">
Dichter Nebel auf der A395 sorgte für eine Massenkarambolage Foto:



Am Morgen des 6. März sorgt dichter Nebel für eine Massenkarambolage auf der Autobahn 395. Acht Unfälle mit 22 beteiligten Fahrzeugen und drei schwer sowie sieben leichtverletzte Insassen sind die Folge der Unfall-Serie.



Am 27. März verurteilt das Landgericht Braunschweig Deniz Z. zu vier Jahren und vier Monaten Haft. Der „Todesfahrer von Halchter“ überfuhr am 4. März 2013 auf der Flucht vor der Polizei eine zweifache Mutter aus Halchter, die noch am Unfallort verstarb.

<a href= Die Bauarbeiten an der Bahnhofsbrücke waren 2014 ein Gesprächsthema.">
Die Bauarbeiten an der Bahnhofsbrücke waren 2014 ein Gesprächsthema. Foto:



Im März wird Wolfenbüttel geteilt. Die Bauarbeiten an der Okerbrücke beginnen und eine der wichtigsten Verkehrsadern der Stadt wird unterbrochen. Schon nach kurzer Zeit geraten die Bauarbeiten aufgrund unvorhergesehener Probleme mit der vorhandenen Bausubstanz ins Stocken. Die Stadt muss schließlich vermelden, dass die geplante Wiedereröffnung im November wohl nicht gehalten werden kann. Eine einjährige Bauzeit wird prognostiziert. Am Ende gelingt es aber doch, das Bauwerk bis November fertigzustellen.

<a href= Barbara Hendricks erkundet die Asse.">
Barbara Hendricks erkundet die Asse. Foto:



Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) ist Anfang März zu ihrem ersten Besuch im Atommüll-Lager Asse eingetroffen. Musikalisch empfangen (“Glückauf, die Hendricks kommt”) wird sie dabei von Bürgern in der Region. Die drängen auf schnelle Entscheidungen. Sie fürchten bei einem Verbleiben der Abfälle im Bergwerk, dass etwa das Grundwasser radioaktiv verseucht werden könnte. Die Ministerin verspricht, schnell zu handeln – aber frühestens 2033…

April


<a href= Stefan Brix">
Stefan Brix Foto: Privat



"Verbrixt und zugenäht!“ Bürgermeisterkandidat Stefan Brix (GRÜNE) verpasst, die “Bewerbungsunterlagen” fristgerecht im Rathaus einzureichen. Damit kann er nicht als Bürgermeisterkandidat für Wolfenbüttel zugelassen werden. Erfahren hat es Stefan Brix jedoch erst am 8. April durch einen Anruf der WolfenbüttelHeute.de Redaktion.

Mai


<a href= Kunst im ArtGeschoss">
Kunst im ArtGeschoss Foto:



Im Mai öffnet die Galerie auf Zeit „ArtGeschoss“ in der ehemaligen steeneck & bähr-Immobilie. Rund 3.000 Besucher schauen sich während der sechswöchigen Ausstellung die Kunstwerke aus aller Welt an. Dabei wird das Budget deutlich überschritten. Künftig soll daher das „ArtGeschoss“ nur noch alle zwei Jahre stattfinden.

<a href= Thomas Pink wurde wiedergewählt.">
Thomas Pink wurde wiedergewählt. Foto: Thorsten Raedlein



Thomas Pink (CDU) bleibt Bürgermeister in Wolfenbüttel. 67,73 Prozent der Wolfenbütteler haben ihn gewählt. Gegenkandidatin Astrid Salle-Eltner (SPD) erhält 32,27 Prozent. Auch in der Samtgemeinde Oderwald und in der Einheitsgemeinde Cremlingen wurden neue Bürgermeister gewählt. Im Oderwald hat künftig der parteilose Marc Lohmann (Sieg in der Stichwahl) das Sagen. Neuer Rathauschef in Cremlingen ist Detlef Kaatz (SPD), der klar im ersten Wahlgang siegte.

<a href= Aus Laguna Beach wurde der Strandwolf.">
Aus Laguna Beach wurde der Strandwolf. Foto:



Die Wolfenbütteler stecken die Füße in den Sand: Aus Laguna Beach wird der Strandwolf.

Juni


<a href= Die Fahrerin dieses BMW starb noch an der Unfallstelle.">
Die Fahrerin dieses BMW starb noch an der Unfallstelle. Foto: Werner Heise



Der Juni 2014 ist leider ein Todesmonat. In der Nacht auf den 4. Juni kommt es auf der A395, kurz hinter der Anschlussstelle Groß Stöckheim in Richtung Braunschweig, zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Die 41-jährige Fahrerin eines BMW stirbt, der 39-jährige Beifahrer wird schwer verletzt. Eine 21-jährige Fahrradfahrerin wird kurz zuvor auf der Eisenbahnbrücke der L635 zwischen Cremlingen und Hordorf von einem Autofahrer am Hinterrad erfasst und stürzt in Folge dessen über das Brückengeländer auf den seitlichen Teil der ICE Bahntrasse. Der herbeigerufene Notarzt des Rettungsdienstes kann nur noch den Tod feststellen. Wenige Tage später kommt es auf der Landesstraße 500, zwischen den Ortschaften Hornburg und Osterode, zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 65-jähriger Fahrradfahrer aus Hornburg tödlich verletzt wird. Zu einem weiteren tragischen Todesfall im Landkreis kommt es auf einem Feld bei Groß Flöthe. Beim Heuwenden kippt ein 83-jähriger Landwirt aus Groß Flöthe mit seinem Klein-Traktor in einen Graben und erleidet dabei tödliche Verletzungen.

<a href= An der Ecke Frankfurter Straße / Grauhofstraße trug man besser Gummistiefel.">
An der Ecke Frankfurter Straße / Grauhofstraße trug man besser Gummistiefel. Foto: Anke Donner



Am 11. Juni wird Wolfenbüttel nach dem Hochwasser im Mai 2013 erneut von starken Unwettern heimgesucht. Straßenteile und Häuser stehen kurzzeitig unter Wasser, die Feuerwehren sind im Dauereinsatz.

Ende. Aus. Vorbei. Die Gruppe SPD/Grüne im Sickter Gemeinderat ist Geschichte. Die Sozialdemokraten kündigen die seit 2011 bestehende Zusammenarbeit unvermittelt auf – und machen den Grünen schwere Vorwürfe.

<a href= Tobias Thurau erhielt seine Ernennungsurkunde von der Landrätin.">
Tobias Thurau erhielt seine Ernennungsurkunde von der Landrätin. Foto:



Die Würfel sind gefallen. Die Orts- und Gemeindebrandmeister haben entschieden: Tobias Thurau soll neuer Kreisbrandmeister werden. Von 95 möglichen Stimmen bekommt der Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde Oderwald 68. Bereits im ersten Wahlgang erreichte er so die absolute Mehrheit. Der Wolfenbütteler Kreistag stimmt später dem Vorschlag der Wehrführer zu.

Juli


<a href= Bürgermeister und Geschäftsführung gehen baden.">
Bürgermeister und Geschäftsführung gehen baden. Foto: Werner Heise



Das Stadtbad Okeraue eröffnet. In Wolfenbüttel ist die Trockenzeit endlich vorbei. Vor allem die Wasserrutsche ist heiß begehrt.

<a href= Wer kennt diesen Unbekannten?">
Wer kennt diesen Unbekannten? Foto:



Wolfenbüttels Frauen in Angst: Sextäter treiben in Wolfenbüttel ihr Unwesen. Zwischen dem 15. Juli und dem 8. August werden an unterschiedlichen Orten die Frauen überfallen. Bis heute konnten die Täter nicht ermittelt werden.

<a href= Wolfenbüttel feiert gemeinsam den WM-Sieg.">
Wolfenbüttel feiert gemeinsam den WM-Sieg. Foto:



Wir sind Fußball-Weltmeister. Natürlich wird das Team auch in Wolfenbüttel nach allen Kräften angefeuert. Beim Rudelgucken auf dem Schloßplatz ist dieser stets gut gefüllt.

Die Siegerdörfer des Jahres 2014 im Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ heißen Volzum in der Samtgemeinde Sickte und Barnstorf in der Samtgemeinde Schöppenstedt. Drei Tage lang hat eine Jury die teilnehmenden Ortschaften bereist. Am Ende war das Engagement der Dorfgemeinschaft ausschlaggebend.

<a href= Feuer in Hedeper.">
Feuer in Hedeper. Foto: Anke Donner



Ein Großbrand in Hedeper beschäftigt die Feuerwehren der Region mehrere Tage. Über 200 Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen sind im Lösch-Einsatz. Eine Scheune mit rund 3.000 Heuballen ist in Flammen aufgegangen.

August


<a href= Was wird aus dem Funclub?">
Was wird aus dem Funclub? Foto: Anke Donner



Geht es im Funclub weiter, oder nicht? Seit dem Sommer halten sich die Gerüchte um die Schließung Wolfenbüttels einziger Diskothek zum Ende des Jahres hartnäckig. Seitens des Vermieters, der AVW Immobilien AG, wird je näher der Schließungstermin rückt Hoffnung geschürt: „Ich kann zum derzeitigen Zeitpunkt nur sagen, dass wir grundsätzlich sehr daran interessiert sind, den Standort zu halten. Wir sind sehr darum bemüht, Wege zu finden, damit es weitergeht und wollen versuchen, verlässlich mit dem Betreiber zusammenzuarbeiten“, sagte AVW-Pressesprecher Dirsko von Pfeil noch vor Weihnachten.

<a href= Rea Garvey in Wolfenbüttel.">
Rea Garvey in Wolfenbüttel. Foto: Werner Heise



Unfuckingfassbar! Rea Garvey, Mark Forster, Alexander Knappe und Sunrise Avenue bringen am 9. August den Campus zum Beben. Stars@NDR2 holt die Stars nach Wolfenbüttel und sorgen für Festival-Stimmung. Schon am Nachmittag stürmen die ersten Fans das Gelände oberhalb der Hochschule und drängen sich an die Bühne. Jeder der 35.000 Besucher will ganz nah an seinen Lieblingen sein. Strahlende Gesichter, einschließlich das des Bürgermeisters, überall.

September


<a href= Der Künstler Gunnar Leipnitz starb in diesem Jahr.">
Der Künstler Gunnar Leipnitz starb in diesem Jahr. Foto:



Der Wolfenbütteler Künstler Gunnar Leipnitz verschwindet am 27. Juli spurlos. Am 30. September dann die traurige Gewissheit: Gunnar Leipnitz ist tot.

<a href= Let's do the Time Warp again.">
Let's do the Time Warp again. Foto:



Wolfenbüttel im Rocky-Horror-Picture-Show-Fieber. Der NDR ist mit seiner Stadtwette zu Gast und lässt die Wolfenbütteler in Lack und Leder auf dem Stadtmarkt tanzen. 795. Mit dieser Zahl hat Wolfenbüttel souverän die NDR-Stadtwette gewonnen, diese Zahl Verkleideter hatte keine der fünf anderen Teilnehmer-Städte zuvor bieten können. Und weil siegen so schön ist, hat die Lessingstadt auch noch die Selfie-Wette gewonnen, darf sich daher auch noch über eine weitere Berichterstattung des NDR freuen. “Ich bin stolz auf die Bürger der Stadt” spricht Bürgermeister Thomas Pink vor versammelter Runde ins Mikrofon.

<a href= Das Aus für die Rollende Arztpraxis.">
Das Aus für die Rollende Arztpraxis. Foto: LK



Die „Rollende Arztpraxis“ im Raum Wolfenbüttel hat sich bewährt. „Starke Partner in unserer Region haben bewiesen, dass eine mobile ärztliche Versorgung im ländlichen Raum machbar und möglich ist. Das Modell hat in der Praxis funktioniert.“ Diese positive Zwischenbilanz zieht die Wolfenbütteler Landrätin Christiana Steinbrügge nach gut einem Jahr „Rollende Arztpraxis“ im Landkreis Wolfenbüttel. Trotzdem läuft das Projekt wie vorgesehen zum Ende dieses Jahres aus. Noch sei der Bedarf für diesen Service zu gering.

Die Landessparkasse kündigt an zahlreiche Niederlassungen in ihrem Geschäftsgebiet zu schließen. In Sickte will man dies nicht kampflos zur Kenntnis nehmen. Zahlreiche Protestaktionen werden gestartet. Die Sparkasse lässt sich davon nicht beeindrucken und macht im Dezember wie geplant die Niederlassung dicht.

Oktober


<a href= Die Eröffnung des Gärtnermuseums.">
Die Eröffnung des Gärtnermuseums. Foto:



Als “Meilenstein” tituliert Sighild Salzmann, Geschäftsführerin des Vereins Gärtnermuseum die Eröffnung des sanierten alten Streckhofes als Gärtner-Museum. Alle Beteiligten hätten “sehr geackert” für das, was nun vorgezeigt werden kann: “Es ist unser größtes und bedeutenstes Museumsobjekt” stellte sie in ihrer Rede heraus. Ab dem Jahr 2015 möchte der Verein dazu das Museum regelmäßig öffnen. “Wir wissen zwar noch nicht genau wie, aber wir machen das”, betonte Salzmann. Von Mai bis Ende Oktober soll das Haus jeden ersten und dritten Samstag Besuchern offen stehen.

<a href= Auch Wilfried Prisett verstarb in diesem Jahr.">
Auch Wilfried Prisett verstarb in diesem Jahr. Foto:



Im Alter von 76 Jahren stirbt Ende Oktober der langjährige Wolfenbütteler CDU-Ratsherr Wilfried Prisett. Bereits 1979 erhielt er die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Zudem wurde er mit dem Goldenen Ehrenring der Stadt ausgezeichnet. Dem Rat der Stadt gehörte er von 1968 bis 2006 an. Viele Jahre hatte er zudem den Fraktionsvorsitz inne.

<a href= Auf Facebook wird eine beunruhigende Meldung geteilt.">
Auf Facebook wird eine beunruhigende Meldung geteilt. Foto:



Am 16. Oktober beunruhigt eine Facebook-Meldung Eltern aus Wolfenbüttel. In Fümmelse und Groß Stöckheim hatte ein Mann offenbar Kinder angesprochen und sie aufgefordert in sein Auto einzusteigen. Glücklicherweise ging keines der Kinder darauf ein.

November


<a href= So sieht der Entwurf des neuen Entwicklers iandus aus.">
So sieht der Entwurf des neuen Entwicklers iandus aus. Foto:



Anfang November zieht die Stadt die Notbremse in Sachen der ehemaligen Hertie-Immobilie und trennt sich nach rund einem Jahr vom Projektentwickler Amandla international. Der Grund: die Stadt hat das Vertrauen in den Entwickler verloren. Mit der Düsseldorfer iandus-Gruppe soll nun versucht werden das Haus zu revitalisieren.

<a href= Was passiert mit der Samsonschule?">
Was passiert mit der Samsonschule? Foto:



Ebenfalls im November wird öffentlich, dass die Stadt das Gebäude der ehemaligen Samson-Schule wieder übernehmen möchte. Im März 2012 ging das Gebäude von der Stadt an die Wolfenbütteler Baugesellschaft (WoBau) über. Nun plant die Stadt den Rückkauf. Die WoBau solle sich demnach auf die Entwicklung der Ahlumer Siedlung konzentrieren, während die Stadt aufgrund der Bedeutung des Gebäudes am “Eingangsportal Wolfenbüttels” hier die Entwicklung forcieren wolle.

<a href= Eine Parade zieht durch Wolfenbüttels Innenstadt.">
Eine Parade zieht durch Wolfenbüttels Innenstadt. Foto:



“Einfach grandios, was die Wolfenbütteler auf die Beine stellen können.” Die Organisatorin der ersten Wolfenbütteler Weihnachtsparade, Viola Bischoff, freute sich wie eine Schneekönigin über die tollen Bilder der darstellenden Gruppen und die vielen Zuschauer am Rande der Wegstrecke. Logisch, ging sie ja selbst als Schneekönigin in der Parade mit. Rund 350 Teilnehmer liefen in ausgefallenen Kostümen angeführt vom Fanfarenzug Neuhof im Harz durch die Innenstadt.

<a href= Regina Bollmeier ist neue Bürgermeisterin von Elm-Asse.">
Regina Bollmeier ist neue Bürgermeisterin von Elm-Asse. Foto: Robert Braumann



Regina Bollmeier wird Bürgermeisterin von Elm-Asse. Im November sind alle Bewohner ab 16 Jahren in den Samtgemeinden Asse und Schöppenstedt aufgerufen, den ersten Samtgemeindebürgermeister und den ersten Samtgemeinderat für die neue Samtgemeinde Elm-Asse zu wählen. Es triumphiert Regina Bollmeier (SPD) mit einem Top-Ergebnis von 59,63 Prozent, die Wahlbeteiligung liegt bei 44,11 Prozent. Auch bei der Wahl zum Rat der Samtgemeinde ist die SPD mit 50,55 Prozent klarer Sieger.

Dezember


<a href= Vera Steiner ist die neue Frau bei den Stadtwerken.">
Vera Steiner ist die neue Frau bei den Stadtwerken. Foto: Sina Rühland



Die Suche der Stadtwerke nach einem neuen kaufmännischen Geschäftsführer ist im Dezember erfolgreich verlaufen. Mit Vera Steiner steht künftig eine Frau an der Spitze des Energieversorgers. Als technischer Geschäftsführer ist Matthias Tramp an ihrer Seite. In den vergangenen Jahren war sie bei den Stadtwerken Schorndorf als kaufmännische Prokuristin tätig.

<a href= Freundschaft mit Blankenburg.">
Freundschaft mit Blankenburg. Foto:



Nachdem man schon viele Jahre eine enge Freundschaft zu Blankenburg führe, soll aus der Freundschaft nun eine besiegelte Partnerschaft werden. Schon im Sommer 2015 könnte die Urkunde unterzeichnet werden.


zur Startseite