Sie sind hier: Region > Wolfenbüttel >

Serie geht weiter: Geldautomaten in der Region werden gesprengt



Serie geht weiter: Geldautomaten in der Region werden gesprengt

Immer wieder berichten Zeugen von einem Audi an den Tatorten.

von Anke Donner


Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Rudolf Karliczek

Region. Gestern und heute berichtete die Polizei, dass in Goslar und Salzgitter wieder einmal Geldautomaten gesprengt worden. Ein Blick in das regionalHeute.de-Archiv zeigt, dass Diebe in der Region offenbar eine gute Quelle wittern, um an Geld zu kommen. Wir haben die Taten der vergangenen Monate mal herausgesucht. Eine komplette Übersicht über die Fälle in unserer Region finden Sie weiter unten.



Natürlich ist es kein neues Phänomen, dass sich Täter Geld- oder Fahrkartenautomaten aussuchen, um sich zu bereichern. Doch kam es in den vergangenen Monaten durchaus zu Häufungen derartiger Taten in der Region. Der Blick ins Archiv zeigt, dass es allein im vergangenen Jahr neun Geldautomatensprengungen, beziehungsweise Aufbrüche gab, hinzu kommen die beiden aktuellen Fälle von gestern und heute. Außerdem gab es weitere Aufbrüche und Sprengungen von Fahrkartenautomaten.

Lesen Sie auch: Geldautomaten gesprengt: Täter machten über eine Million Euro Beute



Meist gehen die Täter mit brachialer Gewalt vor, nicht immer kommen sie an das Geld. Dass solche Taten - wenn die Täter gefasst werden - hohe Strafen nach sich ziehen, zeigt ein aktueller Fall aus der Region. Zwei Männer waren erst im April des vergangenen Jahres zu hohen Haftstrafen verurteilt worden, weil sie 16 Automaten im Großraum Braunschweig aufgesprengt haben sollen. Bei den Taten sollen sie knapp 1,2 Millionen Euro erbeutet und unter sich aufgeteilt haben. Dafür gab es neun Jahre Haft.

Ob die Sprengungen und Aufbrüche der vergangenen Wochen und Monaten, speziell in den aktuellen Fällen, zusammenhängen, werde geprüft. "Das machen wir immer", sagt Polizeisprecher Matthias Pintak.


Hier schlugen die Automaten-Sprenger zu


Am 22. Mai 2021 kam es in den frühen Morgenstunden gegen 4.45 Uhr im Seesener Ortsteil Rhüden zur Sprengung eines Geldautomaten in einer Bankfiliale in der Katelnburgstraße. Die Täter erbeuteten Bargeld und konnten unerkannt entkommen.


Am 1. August 2021 sprengten unbekannte Täter einen Geldautomaten in der Einkaufspassage Magdeburger Berg in Helmstedt in die Luft. Sie klauen die Bargeldkassette und können flüchten.

Am 30. Oktober 2021wird im E-Center in der Margarete-Steiff-Straße in Rautheim in den Morgenstunden gegen 2:30 ein Geldautomat gesprengt. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnten die Täter entkommen.

Lesen Sie auch: Fahrkartenautomat in Cremlingen gesprengt: 30.000 Euro Schaden


Nur wenige Stunden später wurde auch in Lehre im Landkreis Helmstedt der Geldautomat einer Bankfiliale in der Berliner Straße gesprengt. Die Täter flohen in einem dunklen Fahrzeug in Richtung Bundesautobahn.

Audi gesichtet


Am 16. November 2021 wird gegen 2:40 an der Tank- und Rastanlage Harz, Höhe Seesen, ein Geldautomat aufgebrochen. Die Täter flüchteten mit einem schwarzen Audi A4 Kombi in Richtung Hannover. An diesem befanden sich gestohlene Kennzeichen (NOM - KX 330). Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos.

Nur wenige Tage später, am 18. November 2021, suchten sich unbekannte Täter die gegenüber liegende Rastanlage "Harz Ost" für ihre Tat aus. Auch hier wurde gegen 3:50 Uhr der Geldautomat gewaltsam aufgebrochen und das Geld gestohlen. Die Täter flüchteten erneut mit einem schwarzen Audi A4 Kombi in Richtung Hannover.

Lesen Sie auch: Nach Geldautomatensprengungen: BKA nimmt Tatverdächtige fest


Am 12. Dezember 2021suchte die Polizei mit einem Hubschrauber nach den Tätern, die in der Nacht gegen 4 Uhr einen Geldautomaten in einem Supermarkt in Salzgitter-Flachstöckheim sprengen wollten. Die Tat blieb erfolglos, die Suche nach den Tätern ebenfalls.

In der Nacht zum 23. Dezember 2021 wurde gegen 3.30 Uhr, wurde ein Geldautomat in einem Einkaufszentrum in Detmerode gesprengt. Ein Zeuge will ein dunkles Auto, möglicherweise ein Audi vom Ty RS6, gesehen haben, der mit mehreren Personen besetzt war.

Am 26. Dezember 2021 sprengten unbekannte Täter einen Geldautomaten am Braunschweiger Bebelhof auf. Beute machten die Täter allerdings nicht.

Lesen Sie auch: Explosiver Morgen in Vienenburg: Unbekannte sprengen Fahrkartenautomaten


Am 6. Januar 2022 wurde in den frühen Morgenstunden ein "Drive-In-Geldautomat" in der Carl-Zeiss-Straße in Goslar durch eine Explosion vollständig zerstört. Nach der Tat fuhren die Täter mit einem schwarzen Audi auf die B 6 auf und flüchteten mit einer bisher nicht bekannten Geldsumme in Richtung Salzgitter.

Am 7. Januar 2022 kam es gegen 3.30 Uhr in der Früh im Schalterraum einer Bankfiliale in Salzgitter-Lichtenberg zur Sprengung des dortigen Geldautomaten. Die Täter konnten jedoch keine Beute machen und entkamen. Durch die Sprengung wurde das Gebäude stark beschädigt, die Polizei geht davon aus, dass der Sprengsatz frühzeitig detonierte. Auch könne nicht ausgeschlossen werden, dass es zu einer Verletzung der Täter oder eines Täters kam. Während der Tatausführung sollen mindestens zwei dunkel bekleidete Täter am Tatort gewesen sein. Die Täter flüchteten in einem dunklen Kombi in Richtung A39. Die Polizei sucht dringend Zeugenhinweise, die unter der Telefonnummer 05341/1897-0 entgegengenommen werden. Für die Polizei ist insbesondere wichtig, ob Zeugen vor der Tat oder während der Flucht die Täter oder das Fluchtfahrzeug beobachten konnten.

In der Nacht vom 22. auf den 23. Januar kam es erneut zu einer Sprengung eines Geldautomaten. Die Täter suchten sich eine Volksbankfiliale in Vöhrum aus. Wieder wird von zeigen berichtet, dass die Täter mit einem Audi flüchteten. Ein Zeuge hatte den Überfall beobachtet und mit dem Handy gefilmt. Die Täter konnten dennoch nicht geschnappt werden.

Nur wenige Tage später, in den Morgenstunden des 28. Januar, schlugen die Täter erneut zu. Unweit des letzten Tatortes sprengten sie einen Geldautomaten der Volksbank in Edemissen. Das Gebäude wurde massiv beschädigt. Auch hier flüchteten die Täter in einem Audi.

Chronik der Fälle in der Region


30. März 2022 - Braunschweig/Salzgitter: In der Nacht zum 30. März werden in einer Sparkasse im real Markt Salzgitter-Thiede mehrere Automaten gesprengt. Fast zeitgleichen gehe unbekannte Täter einen Geldautomatencontainer auf einem Supermarktparkplatz in Rautheim an.
4. März 2022 - Schladen - Schon wieder Geldautomat gesprengt.
24. Februar 2022 - Region - Geldautomaten-Sprengungen: Sorge bei den Volksbanken ist groß.
23. Februar 2022 - Groß Ilsede - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch schlugen die Täter erneut zu.
14. Februar 2022 - Wolfsburg - Diebe sprengen mehrere Automaten in einer Nacht.
28. Januar 2022 - Edemissen -Erneut Bank in Peine gesprengt.
22./23. Januar 2022 - Vöhrum - Die Täter suchten sich eine Volksbankfiliale in Vöhrum aus und wurden gefilmt.
7. Januar 2022 - Salzgitter-Lichtenberg - Bankfiliale in Salzgitter-Lichtenberg zur Sprengung des dortigen Geldautomaten.
6. Januar 2022 - Goslar - "Drive-In-Geldautomat" völlig zerstört.
26. Dezember 2021 - Braunschweig - Täter sprengen einen Geldautomaten am Braunschweiger Bebelhof.
23. Dezember 2021 - Detmerode - Geldautomat im Einkaufszentrum gesprengt.
12. Dezember 2021 - Salzgitter-Flachstöckheim - Geldautomat in Supermarkt gesprengt - Polizei fahndet mit Hubschrauern.
18. November 2021- Seesen -In drei Tagen: Diebe brechen zwei Geldautomaten an der A7 auf
16. November 2021 - Seesen - Gewaltsamer Einbruch in Tankstelle - Diebesgut im vierstelligen Bereich
30./31. Oktober 2021 - Lehre - Geldautomat einer Bankfiliale in der Berliner Straße gesprengt.
30. Oktober 2021 - Rautheim - Explosion in Rautheim: Unbekannte sprengen Geldautomaten in die Luft.
1. August 2021 - Helmstedt - Geldautomaten in der Einkaufspassage Magdeburger Berg gesprengt.
22. Mai 2021 - Seesen - Geldautomaten in Seesen gesprengt: Täter entkommen mit Bargeld.
1. März 2021 - Braunschweig - 14 Geldautomaten gesprengt - Täter machten über eine Million Euro Beute.
21. Juli 2020 - Braunschweig - Nach Geldautomatensprengungen: BKA nimmt Tatverdächtige fest.
4. August 2020 - Sassenburg - Nach Sprengung eines Geldautomaten: Polizei sucht Zeugen.
11. April 2020 - Goslar - Verfolgungsjagd nach Geldautomatensprengung - Zwei Beamte verletzt.
16. Januar 2020 - Peine - Nach versuchter Geldautomaten-Sprengung - Polizei sucht mit Foto nach dem Täter.
21. Oktober 2019 - Braunschweig - Gesprengte Geldautomaten: Prozess gegen Mittäter startet.
9. Juli 2019 - Goslar - Versuchte Geldautomatensprengung - Täter flüchten vor Polizei.
21. März 2019 - Wolfenbüttel - Unbekannte sprengen Geldautomaten am Harztorwall.
5. März 2019 - Braunschweig/ Wolfenbüttel - Zugriff erfolgreich: Geldautomaten-Sprenger festgenommen.
28. November 2018 - Gifhorn - Nach Geldautomaten-Sprengung: "Paket-Notstand" bald behoben?
18. Juni 2018 - Braunschweig/ Bad Harzburg - Geldautomaten-Sprengungen: Schaden im sechsstelligen Bereich.
16. Juni 2018 - Bad Harzburg - Zu wenig Sprengstoff: Attacke auf Geldautomaten scheitert.
23. April 2018 - Wolfenbüttel - Nach nächtlicher Sprengung: Ermittlungen dauern weiter an.
21. April 2018 - Wolfenbüttel - Nächtlicher Überfall: Zwei Geldautomaten gesprengt.
24. Oktober 2016 - Helmstedt - Explosion in der Nacht - Sprengung eines Geldautomaten.
13. Januar 2016 - Cremlingen - Nach Sprengung: Bankfiliale Cremlingen bleibt vorerst geschlossen.
25. Dezember 2015 - Cremlingen - Geldautomaten gesprengt: Festnahmen in der Nacht.
23. Dezember 2015 - Wolfenbüttel - Geldautomaten wurden mit Gas gesprengt.


zum Newsfeed