Unsere Artikel zum Thema:

DRK

Artikel aus dem Themenbereich Deutsches Rotes Kreuz.


Symbolbild.

Wolfenbüttel

DRK ruft zur Blutspende in der Lindenhalle auf

Die Vorräte seien weiterhin knapp, teilte der DRK-Ortsverein Wolfenbüttel mit.



Die Gifhorner Skate-Night findet wieder statt.

Gifhorn

Auf die Rollen, fertig, los!: Gifhorner Skate-Night findet statt

Der MTV Gifhorn e.V. und die Stadt Gifhorn laden alle Inline-Skate-Fans zu einer spaßigen Tour durch die Stadt ein.


Symbolfoto

Helmstedt

Landkreis Helmstedt hat bereits mehr als 800 Flüchtlinge aufgenommen

Der Landkreis sucht ehrenamtliche Paten für geflüchtete Familien, die Hilfestellungen bei Behördenbesuchen geben und als Ansprechpartner für alltägliche Fragestellungen zur Verfügung stehen.



Symbolbild

Peine

218 "Mobile Retter" im Landkreis Peine unterwegs

Die über eine App benachrichtigten Ehrenamtlichen sind häufig schneller vor Ort als der Rettungsdienst.


Tobias Liersch bespricht die Arbeiten mit den Helfern von THW, Feuerwehr und Rotem Kreuz.

Wolfenbüttel

DRK, Feuerwehr und THW richten Unterkunft für Geflüchtete her

Die Einrichtung wird vom DRK im Auftrag des Landkreises betrieben und konnte mithilfe des Technischen Hilfswerks (THW) und der Feuerwehrtechnischen Zentrale binnen kürzester Zeit für die Beherbergung von Menschen ertüchtigt werden.


Die Feuerwehr Braunlage musste das verunfallte Auto löschen.

Goslar

Fluchtfahrzeug verunglückt: Großeinsatz für Harzer Feuerwehren

Die Feuerwehren aus dem Harz waren am Freitag im Einsatz, um das Fluchtfahrzeug zu löschen und um bei der Personensuche zu helfen.



Helfer richteten heute das ehemalige Impfzentrum für Flüchtlinge her.

Wolfenbüttel

Helfer von DRK,THW und Feuerwehr richten Veranstaltungsstätte für Flüchtlinge her

Am heutigen Samstag wurden in der Veranstaltungsstätte KOMM Doppelstockbetten aufgebaut


BU: Thomas Fast (l.), Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo Stiftung und Botschafter von United Kids Foundations, überreicht einen symbolischen Scheck über 25.000 Euro an Silvia Smilowski und Sandro Pietrantoni (beide DRK Gifhorn).

Gifhorn

Volksbank BraWo unterstützt Projekt "Familienbegleiter" mit weiteren 25.000 Euro

Die Aufgaben eines Familienbegleiters sind dabei vielfältig. Ziel ist, durch den Aufbau einer persönlichen Beziehung bestehende Belastungen zu entschärfen und die Familie im Sinne einer „Hilfe zur Selbsthilfe” zu stärken.


Personalwechsel an der Spitze des DRK-Rettungsdienstes in Wolfenbüttel: Björn Försterling (links) übergab die Geschäftsführung an Daniel Schulte.

Wolfenbüttel

Rettungsdienst Wolfenbüttel unter neuer Leitung

Der DRK-Rettungsdienst in Wolfenbüttel hat einen neuen Geschäftsführer. Daniel Schulte folgt auf Björn Försterling.



Symbolfoto

Wolfsburg

Geflüchtete können in Turnhalle Barnsdorf untergebracht werden

Bisher wurden 1.431 ukrainische Flüchtlinge in Wolfsburg aufgenommen.


Symbolfoto

Goslar

Nach zwei Jahren Pause: Osterfeuer in Oker findet wieder statt

An zwei Samstagen kann Strauchschnitt für das Osterfeuer angeliefert werden.



Das Jugendrotkreuz will 1.100 junge Ersthelfer ausbilden.

Goslar

Zum Stadtgeburtstag: DRK will 1.100 junge Ersthelfer ausbilden

Zu Goslars Geburtstag will das Jugendrotkreuz 1.100 junge Ersthelfer ausbilden. Schulen, Kindergärten und Vereine sollen dabei helfen.


Symbolbild.

Wolfenbüttel

Bei Blutspende: Antikörper gegen Coronavirus bestimmen lassen

Besonders die Blutgruppen A und 0 haben nur noch für wenige Tage Vorräte zur Verfügung. Menschen mit diesen Blutgruppen seien daher besonders dringend aufgerufen, spenden zu gehen.


Oberbürgermeister Dennis Weilmann, Thorsten Rückert vom DRK, Adam Ciemniak und weitere Vertreter der Deutsch-Polnischen Gesellschaft, Sven Muthig und Steffen Vasterling von Schnellecke Logistics sowie viele weitere Vertreter von der Freiwilligen Feuerwehr und Hilfsorganisationen.

Wolfsburg

Hilfskonvoi mit Sachspenden nach Bielsko-Biała startet am Freitag

In der polnische Partnerstadt kommen die Hilfsgüter Geflüchteten aus der Ukraine zugute.



Symbolbild

Region

Spenden-Aktion für die Ukraine: Volksbank BraWo verdoppelt die Beträge

Angestrebt wird eine Gesamtsumme von 100.000 Euro, die einem Ukraine-Soforthilfeprojekt des DRK zufließen soll.


Das Team der Freiwilligenagentur.

Braunschweig | Wolfenbüttel

Freiwilligenagentur vermittelt in nur einer Woche 135 Freiwillige

In den kommenden Wochen werden individuelle Patenschaften für Geflüchtete vermittelt.


Symbolbild.

Goslar

16. "Lauf um die Bärenköpfe" in Liebenburg findet statt

Der seit 2004 existierende Bärenkopflauf lädt alle Kinder, Läufer, Walker und Nordic-Walker dazu ein, sich im Harzvorland zu bewegen.



Aus Rücksicht auf die Corona-Pandemie waren Zuschauer nicht vor Ort zugelassen. Interessierte konnten jedoch einen Live-Stream im Internet verfolgen.

Goslar

Ukraine-Krise: Landkreis holt das Ehrenamt an Bord

Vergangenen Mittwoch fand ein erstes Netzwerktreffen statt. Ab Montag wird ein Bürgertelefon eingerichtet.


Collage der Kreisfeuerwehr Pressestelle.

Gifhorn

Feuerwehr setzte ein Zeichen für den Frieden in der Ukraine

Nahezu alle der 101 Feuerwehren im Landkreis Gifhorn beteiligten sich am Freitagabend an der Solidaritätskundgebung für den Frieden in der Ukraine.


Unter großem Einsatz wurden die Notunterkünfte ausgestattet.

Wolfenbüttel

Erste Ukraine-Geflüchtete im Landkreis angekommen

In der Okeraue in Wolfenbüttel und in der alten Realschule Schöppenstedt wurden vom DRK Notunterkünfte eingerichtet.


Symbolbild.

Wolfsburg

Mehr als 500 Ukraine-Flüchtlinge in Wolfsburg angekommen

Seit Montag verteilt das Land ukrainische Flüchtlinge an die niedersächsischen Kommunen, derzeit werden Wolfsburg werktäglich 13 Personen aus dem Verteilzentrum Hannover zugewiesen.


v. l.: Katharina Treder (dm-Mitarbeiterin), Yvonne Raetzel (dm-Mitarbeiterin, Rüdiger Warnke (Vorstand Eintracht Braunschweig Stiftung und Mitglied des Aufsichtsrates) sowie Nicole Kumpis (Vizepräsidentin des BTSV Eintracht von 1895 e.V. und Vorständin des DRK Kreisverbandes Braunschweig-Salzgitter e.V.) bei der Scheckübergabe.

Region

Eintracht Braunschweig: Drogerie spendet 10.000 Euro für die "Hilfe für die Ukraine“

Wie viel genau am Aktionsspieltag eingenommen wurde, ist derzeit noch nicht bekannt.


Die Sporthalle in Groß Lafferde wurde am Wochenende als Notunterkunft für Flüchtlinge aus der Ukraine eingerichtet.

Peine

Sporthalle in Groß Lafferde als Notunterkunft für Ukraine-Geflüchtete eingerichtet

Bis zu 200 Personen sollen dort untergebracht werden. Diese sollen möglichst spätestens nach 48 Stunden anderweitig untergebracht werden.


Archivbild.

Region

Ukrainekrieg: Eintracht Braunschweig plant Aktionsspieltag

Unter dem Motto "In den Farben vereint – Hilfe für die Ukraine“ sollen Spenden gesammelt werden.


Auch in der Küche des DRK-Solferino wird die App eingesetzt.

Wolfenbüttel

Selbsthilfe per App – DRK bietet Schulung für Alltagsbegleiter

Entwickelt wurde die Anwendung in dem mehrjährigen Projekt "Smarte Inklusion" der Ostfalia-Hochschule gemeinsam mit dem DRK und weiteren Projektpartnern.


Symbolbild

Wolfenbüttel

Nach der Winterpause: Erste Cremlinger Blutspende am 18. März

Von 15.30 bis 19.30 Uhr besteht für alle gesunden Spendewilligen im CEC die Gelegenheit, ihren persönlichen Beitrag zu leisten.


Die Jugendherberge in Schöningen dient als Notunterkunft für Kriegsvertriebene.

Helmstedt

Erste Flüchtlinge in Jugendherberge Schöningen aufgenommen

Die Kapazitäten seien hier bereits nahezu ausgeschöpft.


Oberbürgermeister Dr. Thorsten Kornblum (li.) und Feuerwehrdezernent Christian Geiger im Congress-Saal, in dem 120 Betten aufgestellt sind.

Braunschweig

Erste Geflüchtete an der Stadthalle angekommen

Im Bereich des Congress-Saals und der Konferenz-Räume sollen bis zu etwa 200 Personen untergebracht werden können. Die Stadt stellte heute die Abläufe für die eintreffenden Menschen vor.


Ankunft von Flüchtlingen aus der Ukraine in Deutschland. Symbolbild

Wolfsburg

Stadt richtet Ankunftszentrum für Geflüchtete aus der Ukraine ein

In der Sporthalle der BBS in der Dieselstraße sollen die Ankommenden aufgenommen und erstversorgt werden.


Die Stadthalle soll zur Übergangslösung für Geflüchtete werden..

Braunschweig

Stadthalle soll bis zu 200 Geflüchtete aus der Ukraine beherbergen

Die Halle soll als Übergangslösung dienen, bis andere Immobilien gefunden sind.


Das Feuer war vom Schuppen auf das angrenzende Gebäude übergesprungen.

Wolfenbüttel

Nach Feuer in Sanitärfirma - Polizei schnappt Tatverdächtigen

Etwa 100 Einsatzkräfte kämpften gegen die Flammen.


Symbolbild.

Region

IOM erwartet 225.000 Ukraine-Flüchtlinge in Deutschland

Die Internationale Organisation für Migration (IOM) schätzt, dass bis zu 225.000 Kriegsvertriebene aus der Ukraine in Deutschland Schutz suchen könnten.


Kistenweise Kleidung wird von Ehrenamtlichen des DRK in den 40-Tonner verladen.

Helmstedt | Wolfenbüttel

Kleiner Spendenaufruf sorgt für große Hilfewelle - DRK trägt Hilfsgüter für die Ukraine zusammen

Die Hilfsgüter stammen vollständig aus den Katastrophenschutzbeständen des DRK. Die Aktion ins Rollen gebracht hat ein gebürtiger Helmstedter, der in der Ukraine gelebt hat.


Symbolbild.

Region

IfW befürchtet Wohlstandsverluste als Folge des Ukraine-Krieges

Das Institut für Weltwirtschaft (IfW) warnt vor langfristigen Auswirkungen des Ukraine-Kriegs auf die globalisierte Weltwirtschaft.


Symbolfoto

Gifhorn

Ukraine-Hilfe: Kreisverwaltung bereitet sich auf Aufnahme von Geflüchteten vor

Aktuell bieten die kreiseigenen Gemeinschaftsunterkünfte noch Platz.


Symbolbild.

Region

Darum schickt das DRK keine Kleiderspenden in die Ukraine

Viele Menschen wollen für die Menschen in der Ukraine spenden, besonders Kleidung wird oft angeboten. Warum das aber oft nicht zielführend ist, erklärt der Helmstedter DRK-Chef Mark-Henry Spindler im Gespräch mit regionalHeute.de.


Die Solidarität mit der Ukraine in der Region ist groß.

Region

Krieg in der Ukraine: So können Sie helfen

Seit der vergangenen Woche tobt Krieg in der Ukraine. Viele Menschen in der Region zeigen Solidarität. Hier sehen Sie, wie Sie den Menschen im Kriegsgebiet helfen können.


Symbolfoto

Wolfsburg

Stadt-Vorbereitungen für Ukraine-Hilfe laufen auf Hochtouren

Das DRK hat eine Sammelstelle eingerichtet.


Symbolbild.

Region

Grüne wollen lockerere Einreisebestimmungen für Ukraine-Flüchtlinge

Der Vizechef der Grünen-Bundestagsfraktion, Konstantin von Notz, hat sich angesichts der russischen Militäroffensive gegen die Ukraine dafür ausgesprochen, die Einreisebestimmungen für Flüchtlinge zu lockern.


Symbolbild.

Wolfenbüttel

Blutkonserven werden knapp: DRK ruft zur Blutspende auf

Blutkonserven sind nicht nur bei Unfällen oder Operationen notwendig. Auch in der Krebstherapie ist der Bedarf hoch.


regionalHeute.de berichtet im Live-Ticker über die aktuelle Corona-Lage in der Region.

Region

Corona-Ticker: So ist die Lage in der Region

In diesem Ticker fassen wir die aktuelle Lage der Coronapandemie in Braunschweig, Gifhorn, Goslar, Helmstedt, Peine, Salzgitter, Wolfenbüttel und Wolfsburg zusammen.


Symbolfoto.

Wolfenbüttel

Rettungsdienst Wolfenbüttel: Einsätze in 2021 deutlich gestiegen

Im vergangenen Jahr gab es deutlich mehr Einsätze für den Rettungsdienst Wolfenbüttel, als noch 2020.


Symbolbild.

Wolfenbüttel

Yelina macht Feuerwehren in Wolfenbüttel zu schaffen

Bisher wurden aber keine größeren Schäden gemeldet. Teile der Fahrbahn auf der A36 waren jedoch kurzzeitig blockiert.


Auch der Rettungsdienst hat mit Corona zu kämpfen.

Wolfenbüttel

Corona-Ausfälle: Rettungswagen konnten nicht besetzt werden

Obwohl auch der Rettungsdienst mit coronabedingten Ausfällen zu kämpfen hat, könne man den Rettungsdienst jederzeit sicherstellen.


Symbolfoto

Salzgitter

Salzgitter erhält 4,5 Millionen Euro aus Integrationsfonds

Mit Mitteln des Integrationsfonds konnten und können vielfältige Angebote und Maßnahmen in Salzgitter umgesetzt werden.


Das Standesamt auf dem Stadtmarkt wird saniert. Archivbild

Wolfenbüttel

Das sind die wichtigsten Bauprojekte 2022 in Wolfenbüttel

Auch die Sanierung der Raabe-Schule und der Neubau der Kita Södeweg werden wichtige Rollen spielen.


Symbolfoto.

Wolfenbüttel

Sozio-Med-Mobil erhält Förderung

Das Sozio-Med-Mobil bietet im Bereich Elm-Asse einen Fahrdienst für Menschen, die nicht auf eigene Faust zum Arzt gelangen können.


Symbolbild

Gifhorn

Neun Alten- und Pflegeheime im Landkreis von Corona betroffen

Die Anzahl der Impfungen geht zurück. Die heute gemeldeten Todesfälle sind nicht aktuell.


Die Feuerwehr löschte ein Feuer in einem Kellerraum.

Goslar

Kellerraum steht in Flammen

Es brannten mehrere Einrichtungsgegenstände.


Symbolbild

Gifhorn

Hohes Infektionsgeschehen im Landkreis - Mehrere Kitas betroffen

An sechs Kitas, einer Schule und einem Kinderheim wurden Quarantänemaßnahmen verhängt.



1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63

Weitere interessante Themen


DRK Wolfenbüttel Unfall Feuer Ukraine Feuerwehr