Unsere Artikel zum Thema:

CDU

Artikel zum Thema CDU.


Das Kennzeichen "HH 1933" und weitere sollen nach Wunsch der Regierungsfraktionen in Niedersachsen verboten werden.

Region

Weitere Nazi-Autokennzeichen sollen verboten werden

Es ist ein offenes Geheimnis, dass bestimmte Ziffern- und Nummernfolgen auf Autokennzeichen für die Verherrlichung des Nationalsozialismus stehen können. Die niedersächsischen Regierungsfraktionen wollen dagegen vorgehen.



Ganz so voll wird es in absehbarer Zukunft bei politischen Sitzungen nicht werden. (Archivbild)

Goslar

Chaos im Vorfeld des Kreistages - Wer ist da, und wenn ja, wie viele?

Die CDU lehnte als einzige Kreistagsfraktion eine Reduzierung der Mitgliederzahl für die Sitzung am heutigen Montag ab - Lenkte aber am gestrigen Sonntag ein. Wer und wie viele Kreistagsabgeordnete nun wirklich kommen, wird sich erst bei Sitzungsbeginn zeigen.


Unter anderem dürfen Spielplätze ab Mittwoch wieder genutzt werden. (Symbolbild)

Region

Shutdown-Lockerungen treten in Kraft - Was gilt jetzt und wie geht es weiter?

Welche Lockerungen treten wann in Kraft? Angesichts der Alleingänge mancher Bundesländer herrscht hier Verunsicherung.



Symbolbild

Region

Nothilfe-Fonds und KfW-Kredite sollen Studenten in der Corona-Krise helfen

Viele Studierende haben ihre Nebenjobs verloren und benötigen Unterstützung. Die Braunschweiger Landtagsabgeordnete Annette Schütze begrüßt die Maßnahmen.


Symbolbild

Peine

Sozialausschuss des Landtages diskutierte über die Zukunft des Peiner Klinikums

Die Landesregierung spricht sich für den Weiterbetrieb aus. Der Peiner CDU-Landtagsabgeordnete Christoph Plett erwartet, dass weiterhin alles gesetzlich Mögliche für den Erhalt des Klinikums getan wird.


Die CDU erhielt Masken aus Berlin.

Wolfenbüttel

Maskenspende aus Berlin - CDU will diese weitergeben

Die Masken stammen von der Vereinigung 17. Juni 1953 e.V.. Dr. Günther Dilling hat die Aktion initiiert.



Imke Byl. Symbolbild.

Gifhorn

Nach Aktionsplan: Imke Byl fordert Kehrtwende bei Waldbrandprävention

Das niedersächsische Innenministerium hat kürzlich einen Aktionsplan für die Prävention von Waldbränden vorgelegt. Imke Byl reiche das bei Weitem nicht.


Symbolfoto.

Wolfenbüttel

Freibäder in der Corona-Krise - Steht das Stadtbad Hornburg vor dem Aus?

Durch die Corona-Krise ist es derzeit noch nicht klar, wann und ob die Freibadsaison in diesem Jahr stattfinden wird. Dies stellt unter anderem auch das Stadtbad Hornburg vor eine große Herausforderung.


CDU-Landtagsabgeordneter Christoph Plett dokumentiert jetzt mit einem Banner an der Peiner CDU Geschäftsstelle dauerhaft und öffentlich die Solidarität mit den Beschäftigten des Peiner Klinikums.

Peine

CDU versichert: Fraktion steht uneingeschränkt hinter Peiner Klinikum

In einer Pressemitteilung spricht sich die CDU im Kreistag Peine erneut eindeutig für den Erhalt des Klinikums aus. Die Fraktion werde "alle vertretbaren Maßnahmen durch den Landkreis unterstützen".



Auch in Salzgitter geht die Schule wieder los. Dabei müssen Schüler einiges beachten. Symbolbild.

Salzgitter

Schulstart in der Coronakrise: Stadt stellt Regeln für Schüler vor

Auch in Salzgitter startet heute die Schule. Dazu appelliert die Stadt nun an Schüler und Schulpersonal sich an die Vorgaben zu halten. Auch bereits auf dem Schulweg.


Der wiedergewählte Samtgemeindebürgermeister Gero Janze (2. von links) zeigte sich nach der Ergebnisverkündung gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Nicole Jonas sowie die Wahlverantwortlichen Jens von Känel (l.) und Kai-Stephan Schulz (r.) im Rathaus erfreut.

Helmstedt

Gero Janze erneut zum Samtgemeindebürgermeister gewählt

Gero Janze wurde mit 86,89 Prozent der Stimmen als Samtgemeindebürgermeister wiedergewählt.



Die Natur im Wohld.

Wolfenbüttel

Gewerbegebiet im Wohld? Grüne und Naturschutzverbände lehnen Vorschlag weiterhin ab

Laut der Grünen würde durch ein Gewerbegebiet die Natur im Wohld zerstört. Naturschutzverbände geben zu bedenken, dass dadurch auch Lebensräume für Vogelarten bedroht wären.


Frank Oesterhelweg.

Wolfenbüttel

Frank Oesterhelweg bietet erneut Telefonsprechstunde an

Der Landtagsabgeordnete beantwortet Ihre Fragen rund ums Coronavirus.


Die HIBS-Gruppe, geschlossen und doch mit dem vorgegebenen Sicherheitsabstand, im Niedersächsischen Landtag. Ab Montag sind in weiten Teilen unseres öffentlichen Lebens Mund- und Nasenschutz zur Pflicht - so sieht das dann aus.

Braunschweig | Helmstedt | Peine | Wolfenbüttel

"Offen für Kritik, Fragen und Anregungen" - Landtagsvize berichtet aus Corona-Plenum

Die parlamentarische Arbeit gestaltet sich in Corona-Zeiten schwierig. Es sei klar, dass nicht immer alles hundertprozentig laufe, so die Landtagsabgeordneten der lokalen HIBS-Gruppe. Man sei offen für Verbesserungvorschläge.



Von links: Sonja Petri (Stellvertretende Pflegedienstleitung) und Ilonka Bachmann (Pflegedienstleitung) sagen stellvertretend für alle Mitarbeiter "Danke" für das tolle Frühstück.

Wolfsburg

Paritätische Sozialstation freut sich über kostenlose „Mahlzeit für Alltagshelden“

Unter dem Motto "Mahlzeiten für Alltagshelden" sammeln die CDU Wolfsburg und der Caritasverband Wolfsburg Spenden für Menschen und Einrichtungen, die in der Corona-Krise besonders gefordert sind.


Antoinette von Gronefeld.

Braunschweig | Wolfsburg

MIT Braunschweig und Wolfsburg fordern Stufenplan zur Wiederaufnahme der Kinderbetreuung

Über die Notbetreuung hinaus sollten allen beschäftigten Elternteilen Teil-Kindergartenzeit oder Teil- Krippenzeit drei Stunden vormittags oder nachmittags angeboten werden.


Symbolbild.

Salzgitter

Verwaltungsausschuss beschließt personelle Veränderungen in Gremien

In der Sitzung des Verwaltungsausschusses am heutigen Mittwoch wurden zahlreiche Beschlüsse zur Besetzung von Gremien gefasst.



Dr. Roy Kühne

Goslar

Kühne: Uneinheitliches Vorgehen bei Öffnungen sorgt für Unverständnis

Der Bundestagsabgeordnete Dr. Roy Kühne fordert eine bundesweite Gleichbehandlung bei den Öffnungszeiten von Geschäften während der Corona-Krise.


Die Volkshochschule Salzgitter bietet ein neues Onlineprogramm an.

Salzgitter

Volkshochschule bietet neue Onlinekurse an

In Zeiten von Corona kann die Volkshochschule ihren Regelbetrieb nicht fortführen. Deshalb steigt sie nun auf Onlinekurse um. Mit dabei sind hochkarätige Onlinedozenten.


Bringt die Coronakrise Politk und Verwaltung zum Stillstand? Nein, sagen Kreis und Kommune.

Gifhorn

Stillstand in der Krise? Kreis stockt Gesundheitswesen deutlich auf

Auch die Räte und Verwaltungen unserer Region sind von der Coronakrise betroffen. Aber wie händeln Beamte und Ratsherren den dienstlichen Alltag in Zeiten von COVID-19?


Ralph Bogisch.

Goslar

CDU fordert Solidarfonds: Heimische Betriebe müssten in der Krise gestärkt werden

Ralph Bogisch und Norbert Schecke aus der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Goslar fordern ein eigenes Hilfsprogramm für Goslar, wie es schon in Braunschweig und Wolfenbüttel besteht.


Aufgrund der Corona-Maßnahmen konnte der Rat der Stadt Gifhorn am Donnerstag nicht in voller Stärke tagen. Eine generelle Verkleinerung wurde aber abgelehnt.

Gifhorn

Rat der Stadt Gifhorn wird nicht verkleinert

Die AfD scheiterte mit ihrem Antrag. Dadurch würden kaum finanzielle Einsparungen erreicht, so die anderen Fraktionen.


Symbolbild.

Braunschweig

CDU kritisiert Härtefallfonds: "Bereitgestellte Mittel werden nicht ausreichen"

Der CDU-Fraktionsvorsitzende Thorsten Köster kritisiert die unzureichenden Mittel des Fonds. Außerdem habe die Ausgestaltung des Härtefallfonds zu lange gedauert.


Wittich Schobert ist seit 2011 Bürgermeister von Helmstedt. Eine Krise wie die aktuelle, ist für den ehemaligen Landtagsabgeordneten jedoch auch neu.

Helmstedt

Schobert: "Politik muss Vorbild sein!"

Im Gespräch mit regionalHeute.de spricht Wittich Schobert über die Konsequenzen der Coronapandemie, die Zusammenarbeit mit dem Landkreis und überfüllte Aufzüge.


Auch an Helmstedt geht die Coronakrise nicht spurlos vorbei.

Helmstedt

Stillstand durch Corona? Wie Politik und Verwaltung in der Krise arbeiten

Auch die Räte und Verwaltungen unserer Region sind von der Coronakrise betroffen. Aber wie händeln Beamte und Ratsherren den dienstlichen Alltag in Zeiten von COVID-19?


Der Rat der Stadt Gifhorn stimmte einstimmig für die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge.

Gifhorn

Straßenausbaubeiträge werden abgeschafft - Allerdings erst Ende April

Die Anwohner des Kirchweges müssen nun doch zahlen. Eine rückwirkende Satzung ist nicht möglich.


Frank Oesterhelweg.

Wolfenbüttel

Frank Oesterhelweg bietet erneut Telefonsprechstunde an

Er ist über die Nummer der CDU-Kreisgeschäftsstelle erreichbar.


Die Bundeswehr leistet auch in Gifhorn Amtshilfe. Symbolbild.

Gifhorn

Amtshilfe in Grün: Das macht die Bundeswehr in Gifhorn

In der aktuellen Krise leistet die Bundeswehr an vielen Stellen Amtshilfe. Auch in Gifhorn sind zur Zeit drei Soldaten eingesetzt, die den Landkreis unterstützen sollen.


Frank Oesterhelweg.

Wolfenbüttel

Frank Oesterhelweg bietet erneut Telefonsprechstunde an

Der Landtagsabgeordnete steht am heutigen Dienstag für Ihre Fragen bereit.


Monika Trogisch übergibt genähte Masken an Conny Andres, Pflegekraft beim ambulanten Pflegedienst Viola Gaube. Von links: Monika Trogisch, Conny Andres.

Wolfenbüttel

CDU Frauen Union spendet selbstgenähte Schutzmasken an Pflegedienste

Die Frauen Union hat die Masken eigens gefertigt.


Frank Oesterhelweg.

Wolfenbüttel

Frank Oesterhelweg bietet erneut Telefonsprechstunde an

Der Landtagsabgeordnete steht Ihnen Rede und Antwort.


Kai-Uwe Bratschke und die CDU-Fraktion fordern einen Braunschweiger Solidarfonds.

Braunschweig

CDU fordert Solidarfonds für Braunschweig

Im Gegensatz zu seinen Nachbarn hat Braunschweig noch keinen Solidarfonds für seine Kleinunternehmer. Die CDU sieht hier dringenden Handlungsbedarf.


Dr. Roy Kühne

Goslar

Dr. Roy Kühne fordert Stärkung der ambulanten Versorgung

Nach den notwendigen Hilfen in der vergangenen Woche fordert Dr. Roy Kühne jetzt weitere Maßnahmen durch den Bund.


Die letzten beiden Versuche, eine beschlussfähige Ratssitzung abzuhalten, scheiterten.

Helmstedt

Schöningen: Rat und Verwaltung finden Konsens

Oberstes gemeinsames Ziel sei es, die Verwaltung handlungsfähig zu halten unter der Prämisse, persönliche Kontakte zum Schutz vor der Corona-Ausbreitung so gering wie möglich zu halten.


Dr. Adrian Haack (CDU) will den Wahlkreis Wolfenbüttel, Goslar und Salzgitter für die Christdemokraten in Berlin vertreten.

Goslar | Salzgitter | Wolfenbüttel

Der Jüngste in der Runde: Ein Fümmelser will für die CDU in den Bundestag

Der 32-jährige Dr. Adrian Haack will für die CDU in den Bundestag. Trotz seines jungen Alters macht sich der gebürtige Fümmelser gute Hoffnungen für die Wahlen im nächsten Jahr. Die passenden Verbindungen und Erfahrungen auf dem bundespolitischen Spielfeld hat er jedenfalls.


(Symbolbild)

Braunschweig | Helmstedt | Wolfenbüttel | Wolfsburg

Maskenpflicht gegen Corona: Unsere Bundestagsabgeordneten positionieren sich klar

Die Einführung einer Maskenpflicht in Österreich und der thüringischen Stadt Jena hat die Debatte darüber im ganzen Land angeheizt.


Pia Zimmermann (DIE LINKE) kritisiert die Gesundheitsminister von Bund und Ländern scharf.

Helmstedt | Wolfsburg

Helmstedter LINKEN-Abgeordnete Zimmermann kritisiert Bundesregierung in offenem Brief scharf

Die Helmstedter Bundestagsabgeordnete Pia Zimmermann (DIE LINKE) kritisiert in einem offenen Brief an den Gesundheitsminister scharf. Dabei geht es vor allem um den Umgang mit Pflegepersonal in der Coronakrise.


Wer die richtigen Hygienemaßnahmen beachtet, muss wenig Angst vor dem neuartigen Coronavirus haben.

Region

Das Coronavirus erreicht die Region: Das müssen Sie jetzt wissen

Wie Sie sich und andere effektiv schützen, verrät unser Infoartikel.


Frank Oesterhelweg. Archivbild

Braunschweig | Wolfenbüttel

Er will nochmal: Oesterhelweg kandidiert für CDU-Landesvorsitz Braunschweig

Laut Rundblick Niedersachsen soll Frank Oesterhelweg mit dem Gedanken gespielt haben, sein Amt als Landesvorsitzender der CDU Braunschweig niederzulegen. Diesem Gerücht erteilt Oesterhelweg nun eine klare Absage.


Tobias Breske.

Wolfenbüttel

Tobias Breske richtet einen offenen Brief an die Cremlinger

Der Politiker wendet sich an die Bürger und ermuntert sie in Krisenzeiten zusammenzuhalten.


Carsten Müller.

Braunschweig

Coronavirus: Carsten Müller bietet Telefonsprechstunde an

Der Bundestagsabgeordnete steht für Ihre Fragen rund um den Coronavirus bereit.


Die Ratssitzung stand ganz im Zeichen der Corona-Krise.

Salzgitter

Corona-Krise: "Ratssitzung war eine demokratische Meisterleistung"

Oberbürgermeister Frank Klingebiel spricht von einer historischen Gemeinschaftsleistung.


Kai Jacobs, Fraktionsvorsitzender CDU/FDP-Gruppe, Ingo Geisler und Matthias Otte, FDP (v. li.).

Wolfenbüttel

Ingo Geisler soll neuer Bürgermeister der Gemeinde Sickte werden

Er würde auf Marco Kelb folgen, der zum Samtgemeindebürgermeister gewählt wurde.


Symbolfoto.

Wolfenbüttel

Gemeinde Evessen will vorerst mit KiTa-Gebühren aussetzen

Die Gebühren für den April sollen vorerst ausgesetzt werden.


Symbolbild

Braunschweig

Rat stimmt für Einrichtung einer Antidiskriminierungsstelle

Eine neue Arbeitsgruppe soll eingerichtet werden. Ob diese wie geplant im April erstmals zusammen kommen kann, ist noch ungewiss.


Spendeten gemeinsam Blut, als Appell an die Bürger:  v.l. Seesens Ärzteschaft-Sprecher,  Schildautal-Kliniken-Geschäftsführer Sebastian von der Haar, Steffen Pallinger, Bürgermeister Erik Homann.

Goslar

Coronavirus: "Blutspenden ist besonders in diesen Zeiten wichtig"

Die Verantwortlichen der Gesundheitseinrichtungen in Seesen haben gespendet, um anderen Spendern besonders in Zeiten des Coronavirus ein Beispiel zu geben.


Der Rat hat sich heute dafür entschieden, dass es eine Lösung für das B58 am heutigen Standort geben soll, Archivbild

Braunschweig

Jugendzentrum B58 bleibt an seinem Standort

Ob das Zentrum saniert wird, oder es an gleicher Stelle einen Neubau gibt, wird noch entschieden.


Die heutige Ratssitzung wurde in den Congresspark verlegt. Archivbild

Wolfsburg

Corona-Krise: Mehr Rechte für den Oberbürgermeister und den Verwaltungsrat

Das politische Leben soll auf ein Minimum beschränkt werden. Der OB bekommt ein größeres finanzielles Handlungsvolumen.


Nach dem Wunsch vieler soll die Landessparkasse bald kein "Unternehmen der Nord/LB" mehr sein. (Symbolbild)

Braunschweig

Landessparkasse in kommunale Hand - Regionale Politiker unterstützen IHK-Forderung

Derzeit ist die Braunschweigische Landessparkasse in der Hand der Nord/LB. Diese verschlankt sich zurzeit massiv und fuhr im Jahr 2019 Verluste ein.


Symbolbild

Braunschweig

Nutzung von Laubbläsern soll eingeschränkt werden

Der Rat der Stadt stimmte mehrheitlich einem Antrag der BIBS-Fraktion zu. Die Verwaltung soll nun eine entsprechende Verordnung ausarbeiten.



1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226

Weitere interessante Themen


SPD FDP Bündnis 90/Die Grünen AfD Die Linke