whatshotTopStory

Corona-Ticker: So ist die Lage in der Region

In diesem Ticker fassen wir die aktuelle Lage der Coronapandemie in Braunschweig, Gifhorn, Goslar, Helmstedt, Peine, Salzgitter, Wolfenbüttel und Wolfsburg zusammen.

regionalHeute.de berichtet im Live-Ticker über die aktuelle Corona-Lage in der Region.
regionalHeute.de berichtet im Live-Ticker über die aktuelle Corona-Lage in der Region. Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

16.11.2020

Region. Die Infektionszahlen schießen wieder in die Höhe. Die prognostizierte zweite Welle ist eingetroffen und verändert unser Leben drastisch. Wir fassen die aktuelle Entwicklung in diesem stets aktualisierten Artikel zusammen.




Allgemeine Infos


- Nur ein Schnupfen oder doch Corona? Neue Studie erklärt Unterscheidungsmerkmale
- Verstöße gegen Corona-Verordnung: Diese Strafen drohen
- Maskenpflicht im öffentlichen Raum: So benutzen Sie die Maske richtig!
- Maskenmuffel mit Fake-Attesten machen sich strafbar: "Solche Atteste beweisen nichts"

27. November




17:47 Uhr:
Es sind zwar weniger geworden, aber dennoch sind einige Schulen und Kitas in Wolfsburg von Quarantänemaßnahmen und Schließungen betroffen.

16:53 Uhr:
Die Stadt Wolfsburg vermeldet einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Es handelt es sich um einen 75-jährigen Mann, der im Klinikum verstorben ist. Er war nicht Bewohner eines Pflegeheims. Es ist bereits der 55. Todesfall in Wolfsburg.

15:55 Uhr:
Im Braunschweiger Pflegeheim am Schwarzen Berg wurden zwei Mitarbeiter positiv auf Corona getestet.

15:40 Uhr:
In einem Pflegeheim in Salzgitter-Bad steht das gesamte Küchenpersonal unter Quarantäne, weil sich ein Mitarbeiter mit Corona infiziert hat.

15:20 Uhr:
Die Stadt Salzgitter hat sich für einen möglichen Standort ihres Impfzentrums entschieden.

14:15 Uhr:
Der Landkreis Goslar vermeldet einen weiteren Todesfall. Eine 76-Jährige sei an den Spätfolgen ihrer Corona-Erkrankung gestorben.

12.05 Uhr:
Die Stadt Braunschweig meldet, dass sich knapp 600 Schüler in Quarantäne befinden.

11:46
Wegen der anhaltend unsicheren Lage durch das Coronavirus wird der Frühjahrsputz 2021 in Wolfenbüttel abgesagt.

11:17 Uhr:
Im Landkreis Gifhorn sind zwei weitere Schulen von Corona-Fällen betroffen: Die BBS 1 in Gifhorn und das Gymnasium Hankensbüttel.

10:46 Uhr:
Die Lage in den in der Stadt Helmstedt eingezäunten Wohnblöcken hat sich entspannt. Die Quarantäne gilt nur noch für eine Familie. Der Zaun bleibt aber vorerst.

26. November:



19:17 Uhr:
Die Stadt Salzgitter vermeldet für den heutigen Donnerstag 27 Neuinfektionen.

16:50 Uhr:
Die Quarantäne der Obdachlosenunterkunft in Lehre im Landkreis Helmstedt wurde aufgehoben.

13:18 Uhr:
An einer Gifhorner Grundschule wurde eine Schülerin positiv auf Corona getestet.

25. November:



21:48 Uhr:
Bund und Länder haben sich für eine Verlängerung und Verschärfung der Corona-Beschränkungen ausgesprochen. Weihnachten bildet jedoch eine Ausnahme.

19:15 Uhr:
Das AWO Wohn- und Pflegeheim in Vechelde steht unter Quarantäne. 12 Mitarbeiter und 19 Bewohner wurden positiv getestet. Zwei Bewohner befinden sich im Krankenhaus.

18:32 Uhr:
In einem Alten- und Pflegeheim im Schwarzen Berg in Braunschweig hatte sich eine Mitarbeiterin mit dem Virus infiziert. Auch eine externe Mitarbeiterin eines Alten- und Pflegeheims in Querum wurde positiv getestet. Die Stadt plant nun weitere Corona Tests.

18:22 Uhr:
Wegen eines Corona-Falles bleibt die Kita Mühlennest in Lehre vorübergehend geschlossen.

17:22 Uhr:
Welche Kirchen bieten trotz Corona Gottesdienste zu Weihnachten und im Advent an? Die Evangelische Landeskirche bietet hierzu eine Online-Übersicht.

16:49 Uhr:
In Salzgitter hat es weitere Corona-Fälle in zwei Senioreneinrichtungen gegeben.

16:33 Uhr:
Die Stadt Wolfsburg vermeldet einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Dabei handelt es sich um einen 87-jährigen Mann, der nicht in einem Pflegeheim gelebt hat.

16:26 Uhr:
Operationen, die verschiebbar sind, sollen möglichst auch verschoben werden. Verschiedene Notfall- und Intensivmedizinische Verbände hatten eine Verordnung zur Verschiebung plan- und verschiebbarer Eingriffe gefordert. Eine entsprechende Verordnung befindet sich in Abstimmung mit den sozialen Spitzenverbänden.

16:18 Uhr:
Ab sofort kann in Niedersachsen die sogenannte Novemberhilfe beantragt werden. Ein Abschlag soll sofort ausgezahlt werden.

15:51 Uhr:
In Wolfenbüttel ist die Inzidenz am gestigen Dienstag wieder unter 50 gerutscht. Doch auch in einem solchen Fall bittet der Landkreis darum weiterhin Mund-Nasen-Bedeckungen zu tragen.

13:44 Uhr:
Ein Bewohner der Seniorenbetreuung Schloß Schliestedt im Landkreis Wolfenbüttel ist an Corona erkrankt. Auch eine Mitarbeiterin wurde positiv getestet.

Noch weit dramatischer ist die Situation im Curanum in Wolfenbüttel. Hier sind bereits elf Menschen mit dem Virus gestorben.

11:54 Uhr:
An zwei Schulen im Landkreis Gifhorn gab es neue Corona-Fälle. Die Einrichtungen sind nun zum Homeschooling übergegangen.

11:36 Uhr:
In einer Braunschweiger Seniorenresidenz sind drei Menschen mit einer Corona-Infektion gestorben.

24. November:



21:46 Uhr:
In Wolfsburg sind nach wie vor viele Schulen und Kindergärten von Corona-Maßnahmen betroffen.

19:18 Uhr
Gaststätten sollen mit 25 Millionen Euro für pandemiefeste Umbauten und Modernisierungen unterstützt werden. So könnten die Betriebe zukunftssicher gestaltet werden.

16:59 Uhr
Das Niedersächsische Kultusministerium will die Schüler nun zwei Tage eher in die Weihnachtsferien schicken. Außerdem ist die Befreiung vom Unterricht auch am 17. und 18. Dezember auf Antrag möglich.

16:13 Uhr
Staatssekretär Heiger Scholz gab in der Landespressekonferenz bekannt, dass das Land noch dieser Woche einen Vertrag für Corona-Impfstofflieferungen mit einem Logistikunternehmen abschließen wolle. Der favorisierte Hersteller Biontech klärt über Nebenwirkungen auf.

16:40 Uhr:
In Goslar starb eine 66-Jährige an den Folgen ihrer COVID-19 Erkrankung.

16:12 Uhr:
Die Stadt Salzgitter vermeldet am heutigen Dienstag zwei weitere Todesfälle.

15:00 Uhr:
Eltern mit Kindern an Schulen im Szenario B können Entschädigungszahlungen wegen ihres Verdienstausfalls beantragen. Das hat ein Sprecher des Sozialministeriums in der Landespressekonferenz klargestellt.

12:07 Uhr:
109 Kinder sind im Landkreis Gifhorn ohne Unterricht.

23. November:



21.30 Uhr:
Die regionale Wirtschaft ist nach wie vor hart getroffen von der Corona-Pandemie, wie eine Umfrage der IHK-Braunschweig zeigt.

19.37 Uhr:
Die Grundschule in Salzgitter-Thiede wird nicht wie angekündigt bis Anfang Dezember geschlossen. Die Stadt als Schulträger besteht darauf, dass die Schule im Szenario B bleibt.

18.50 Uhr:
In der Stadt Wolfsburg wurde der Inzidenzwert von 100 überschritten. Das bedeutet für einige Schulen und Kitas, dass sie am morgen zu Szenario B wechseln müssen.

18.05 Uhr:
Das Verwaltungsgericht Braunschweig hat einen Eilantrag von Eltern aus Helmstedt abgelehnt, die keine näheren Angaben zur Erkrankung ihrer Kinder machen wollten, aufgrund derer sie von der Maskenpflicht im Unterricht befreit werden sollten. Das Gericht gab der Schule Recht, dass ein unspezifisches Attest nicht ausreiche.

17.12 Uhr:
In Salzgitter ist keine Verbesserung der Corona-Situation in Sicht. Am Wochenende verstarben vier Menschen mit dem Virus. Über 80 Neuinfektionen wurden registriert.

16.49 Uhr:
In einem Braunschweiger Altenheim wurden acht Bewohner positiv auf Corona getestet.

16:30 Uhr:
Die Grundschule Thiede in Salzgitter hat den Präsenzunterricht eingestellt. Grund sei Personalnot, da zu viele Lehrkräfte und pädagogische Mitarbeiter unter Quarantäne gestellt worden seien.

14.25 Uhr:
In Braunschweig ist die Inzidenz unter 50 gesunken. Damit ergeben sich einige Änderungen in der Verordnung.

12.55 Uhr:
Auch der Braunschweiger Weihnachtsmarkt fällt in diesem Jahr aus.

11:30 Uhr
In Gifhorn tritt ab Dienstag eine neue Verordnung in Kraft. Schülerinnen und Schüler aller weiterführenden Schulen müssen auch im Unterricht eine Maske tragen. Außerdem wurde die Maskenpflicht im öffentlichen Raum ausgeweitet.

8.30 Uhr:
Eine Verlängerung des Lockdowns scheint sehr wahrscheinlich. Am Mittwoch beraten Merkel und die Minister über das weitere Vorgehen.

22. November



17:38 Uhr:
Eine Gruppe der AWO-Kita Zwegenkuhle wurde aufgrund einer bestätigten Corona-Infektion geschlossen.

17:27 Uhr:
Im AWO-Wohn- und Pflegeheim Vechelde wurden 18 Bewohner, im Alter zwischen 62 und 93 Jahren, und zwei Mitarbeiter positiv auf Covid-19 getestet. Das Besuchsverbot für die Einrichtung bleibt bis auf weiteres bestehen.


20. November



16:12 Uhr:
In Salzgitter sind fünf Mitarbeiter im Irenenstift mit dem Coronavirus infiziert. Die Inzidenz sinkt auf 183,61.

15:07 Uhr:
Die Stadt Wolfsburg hat ihre aktuellen Quarantänemaßnahmen in Schulen und Kitas gemeldet.

14.37 Uhr:
Der Landkreis Gifhorn hat ein Serviceangebot erweitert.

14:33 Uhr:
In Wolfenbüttel können sich nun KIta-Mitarbeiter auf das Coronavirus mithilfe von Schnelltests testen lassen.

14.27 Uhr:
Der Landkreis Helmstedt hat seine Corona-Allgemeinverfügung geändert und hat die Maskenpflicht zeitlich begrenzt.

14.07 Uhr:
Das Klinikum Wolfsburg berichtet, dass nach der Quarantäne alle Stationen wieder für reguläre Patientenversorgung freigegeben worden sind.

13.55 Uhr:
Ein Kindergarten im Landkreis Goslar wurde teilweise unter Quarantäne gestellt.

13:34 Uhr:
Die Stadt Wolfsburg ändert ihre Teststrategie bei Corona-Fällen in Kitas und Schulen. Ab sofort werden nur noch symptomatische Kontaktpersonen getestet.

12.26 Uhr:
Auch die Stadt Wolfsburg trifft erste Vorbereitungen für die Einrichtung eines Impfzentrums.

10:18 Uhr:
Der Landkreis Gifhorn meldet die neuen Corona-Infektionen. Eine weitere Bewohnerin eines Pflegeheims habe sich infiziert und eine Person im Pastor-Bammel-Haus sei positiv getestet worden.

19. November



17:42 Uhr:
Die Stadt Braunschweig hat eine Task Force eingerichtet, um die Einrichtung und Betrieb von Impfzentren zu koordienieren.

17:25 Uhr:
Die Stadt Salzgitter meldet zwei neue Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Weiterhin seien 30 neue Corona-Fälle innerhalb von 24 Stunden registriert worden.

11:30 Uhr:
Das Land plant die Verteilung von Impfzentren in Niedersachsen. Auch in unserer Region könnten bis zu neun Zentren errichtet werden.

11:12 Uhr:

Der Landkreis Gifhorn meldet neue Corona-Infektionen: Vier Erzieherinnen sind erkrankt, 105 Personen unter Quarantäne.
10:58 Uhr:

Der Landesrechnungshof stellt seinen neuen Kommunalbericht vor. Der Bericht spricht von starken Belastungen in der Corona-Krise, die auch in den nächsten Jahren andauern würden.

9:34 Uhr:

Der Landkreis Helmstedt informiert darüber, dass die Bevölkerung auch auf Handyanrufe von unbekannten Anrufern antworten solle. Dies könnten Anrufer vom Gesundheitsamt sein.

18. November



15:30 Uhr
Nach einer zunächst unklaren Corona-Lage im Klinikum Wolfsburg konnte die Quarantäne für die meisten bereiche nun wieder aufgehoben werden.

13:48 Uhr
Das Braunschweiger Unternehmen Corat Therapeuthics hat die Produktionsphase seines Medikaments gegen das Coronavirus abgeschlossen. Mit dieser Menge könne das Medikament Anfang nächsten Jahres in eine Testphase gehen.

11:34 Uhr

Der Landkreis Gifhorn hat ein neues Corona-Testzentrum eingerichtet.

11:07 Uhr

Das Verwaltungsgericht Braunschweig hat einem Eilantrag eines Bewohners von Clausthal-Zellerfeld stattgegeben und die Maskenpflicht an zwei öffentlichen Orten für rechtswidrig erklärt.

17. November



19.30 Uhr:
Im Landkreis Gifhorn hat es weitere Coronafälle gegeben. Auch einen weiteren Todesfall hat man zu beklagen.

17:26 Uhr
Aufgrund der Corona-Pandemie mussten in Wolfsburg bereits mehrere Schulen und Kitas geschlossen werden. Teile wurden unter Quarantäne gestellt. Außerdem wurden Testungen an verschiedenen Personen durchgeführt. Während einige Kinder wieder in die Einrichtungen dürfen, müssen andere weiterhin in Quarantäne bleiben.

17:10 Uhr
Aktuelle Corona-Lage in Salzgitter: Es haben sich 18 weitere Bewohner im Irenenstift infiziert, ein Mensch ist an Corona gestorben und eine Schule steht unter Quarantäne. Aufgrund eines Verdachtsfalles ist auch eine Klasse in einer Grundschule unter Quarantäne gestellt worden.

14:55 Uhr
Das Land Niedersachsen stellt kurzfristig 45 Millionen Euro für die Unterstützung aller niedersächsischen Schulen mit mehr Personal und Schutzausrüstung zur Verfügung. Bereits anfang Dezember sollen die ersten Hilfskräfte an den Schulen anfangen können.

14:22 Uhr:
Im Seesener Kindergarten "Am Spottberg" hat sich ein Kita-Kind mit Corona infiziert. Da eine Durchmischung sämtlicher Gruppen nicht ausgeschlossen werden könne, müssten alle 130 betroffenen Kontaktpersonen in häusliche Quarantäne.

13:47 Uhr
An der Oswald-Berkhan-Schule in Braunschweig gibt es doch keinen Corona-Fall. Laut Stadt gab es eine fehlerhafte Informationen eines Gesundheitsamtes aus der Region.

13:45 Uhr
Ein Wolfenbütteler Unternehmen hat ein Gerät entwickelt, mit dem 99 Prozent der Viren und Bakterien aus der Raumluft abgetötet werden. Nun setzen sich auch die Landtagsabgeordneten Frank Oesterhelweg und Dunja Kreiser für den Einsatz der Geräte in öffentlichen Einrichtungen ein.

12:18 Uhr
Insgesamt 16 Menschen haben sich im Wohnquartier Dammgarten in Helmstedt mit Corona infiziert. Um die Quarantäne durchzusetzen, hat der Landkreis zwei Wohnblocks eingezäunt.

6:27 Uhr
Die Stadt Wolfsburg informiert über die aktuell nötigen Maßnahmen an Schulen und Kitas.

16. November:



20:45 Uhr
Bundeskanzlerin Angela Merkel und der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil haben die Ergebnisse der heutigen Zusammenkunft zur Besprechung der weiteren Corona-Maßnahmen vorgestellt. Konkretere Beschlüsse wurden aber auf den 25. November vertragt.

17:00 Uhr
Das Wolfenbütteler Pflegeheim Curanum zählt aktuell sechs verstorbene und 67 infizierte Bewohner. Ebenso haben sich zwölf Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert.

16:30 Uhr
Über das Wochenende kam es in drei Gemeinschaftseinrichtungen in Salzgitter zu Corona-Ausbrüchen. Betroffen sind eine Kita und zwei Alten- und Pflegeheime.

16:24 Uhr
Die Stadt Wolfsburg vermeldet einen weiteren Corona-Toten. Damit beträgt die Gesamtzahl an Todesopfern durch den Coronavirus in Wolfsburg 53.

16:14 Uhr
In der vergangenen Woche ist es in verschiedenen Städtischen Einrichtungen in Braunschweig zu Corona-Infektionen gekommen. Infolge dessen wurden die betroffenen Kontaktpersonen ebenfalls getestet. Dies betrifft Alten- und Pflegeheime, ein Heim für Suchtkranke und mehrere Schulen.

16:04 Uhr
Stadt und Polizei Gifhorn kündigen für den morgigen Dienstag umfangreiche Kontrollen in der Gifhorner Innenstadt an. Dabei soll das Einhalten der Maskenpflicht und das Abstandsgebot überprüft werden.

14:46 Uhr

Im Klinikum Wolfsburg wurden einige Personen positiv auf Corona getestet. Das Leistungsangebot musste daher eingeschränkt werden.

13:24 Uhr

In Salzgitter muss eine weitere Kita wegen eines Corona-Falles schließen.

11:57 Uhr

Die FDP im Rat der Stadt Wolfsburg und die Julis fordern die Anschaffung von Luftfilteranlagen in Schulen und Kitas. Sie sollen die Luft in den Klassenräumen reinigen.

11:47 Uhr

Die Stadt Braunschweig vermeldet einen weiteren Toten in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Die Gesamtzahl ist damit auf 20 gestiegen. Beim jüngsten Todesfall handele es sich um eine 79-jährige Frau, die mit Vorerkrankungen im Krankenhaus behandelt worden sei. Auch für den Landkreis Wolfenbüttel vermeldet das Land Niedersachsen einen weiteren, 19. Todesfall.

11:39 Uhr

Die Stadt Salzgitter reagiert auf die hohe Zahl der Neuinfektionen und versetzt ab Mittwoch sämtliche Schulen in Szenario B.

11.35 Uhr:
41 Schüler des Gymnasium im Schloss in Wolfenbüttel befinden sich derzeit in Quarantäne.

11.20 Uhr:
Der Landkreis Wolfenbüttel bestätigt, dass die Kita in Fümmelse vorerst geschlossen bleibt.

11:06 Uhr:
Trotz steigender Infektionszahlen sieht sich das Gesundheitsamt im Landkreis Gifhorn gut aufgsetellt. Aus verschiedenen Richtungen bekommt es Unterstützung.

8.35 Uhr:
Es ist nicht auszuschließen, dass Bund und Länder heute weitere Verschärfungen der Corona-Maßnahmen beschließen.

8 Uhr:
Kurz vor der Ministerkonferenz am heutigen Montag appelliert Ministerpräsident Weil an die Bürger, weiter Kontakte zu vermeiden

15. November



19:30 Uhr:
Nach Informationen des NDR haben sich 13 Bewohner und 15 Mitarbeiter eines Peiner Pflegeheims mit dem Coronavirus infiziert. Dies habe der Landkreis Peine bestätigt. Alle Infizierten stünden unter Quarantäne.

14. November



22:32 Uhr:
Im Landkreis Gifhorn sind zwei weitere Corona-Infektionen an der Grundschule Gamsen und der DRK-Kita Isenbüttel aufgetreten. Die jeweiligen Klassen und Kita- beziehungsweise Krippengruppen stehen unter Quarantäne.

19:13 Uhr:
Die norddeutschen Bundesländer kooperieren länderübergreifend in der Koordination der Intensivpflege von Covid-19-Patienten. Wenn lokale Intensivstationen überlastet seien, werde man sichüberregional helfen.

13:57 Uhr:
Der Landkreis Helmstedt berichtet über einen Übertragungsfehler in einer gestrigen Pressemitteilung über die Schließung der Grundschule in Süpplingen. Entgegen der ursprünglichen Aussage, bleibt die Schule weiterhin offen.

12:09 Uhr:
Nach dem Corona-Ausbruch in der Kita Halchter, werde ab Montag das Betreuungsangebot eingeschränkt.

10:48 Uhr:
Der Landkreis Peine hat seine Teststrategie den neuen RKI-Empfehlungen angepasst. Zum Schutz von Test- und Laborkapazitäten werden vorrangig Kontaktpersonen mit Symptomen getestet. Man entschiede dort im Einzelfall.

Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt meldet einen weiteren Toten im Landkreis Peine. Damit steigt die Zahl der Toten dort auf 15.

13. November:



19:45 Uhr:
Die Stadt Wolfsburg informiert über die aktuell von Corona-Maßnahmen betroffenen Schulen und Kitas.

19:11 Uhr:
Ab Montag wechseln sechs Schulen im Landkreis Wolfenbüttel in Szenario B. Das heißt, dass die Hälfte der Schüler zuhause unterrichtet wird.

18:50 Uhr:
Im Landkreis Gifhorn gab es einen weiteren Corona-Fall an einer Kita. Der Inzidenz-Wert ist dagegen gesunken.

17:31 Uhr:
In Braunschweig hat sich eine Mitarbeiterin im Alten- und Pflegeheim an der Kreuzstraße mit dem Coronavirus infiziert. Einzelne Kinder der Hans-Georg-Karg-Grundschule befinden sich als K1-Personen in Quarantäne.

17:12 Uhr:
Das Landesgesundheitsamt hat den um 13:30 Uhr gemeldeten Inzidenzwert von über 300 in Salzgitter als falsch erklärt. Es sei zu meldetechnischen Problemen gekommen, daher der falsche Wert. Wie die Stadt Salzgitter berichtet, liege der richtige Wert bei 179,86. Auch weitere Corona-Fälle wurden bekanntgegeben. Im Alten-und Pflegeheim GERAS Seniorenpflege "Am Fredenberg" gibt es aktuell zwei bestätigte Covid-19-Fälle im Kreise der Bewohnerschaft. Im Alloheim Salzgitter-Thiede wurden drei weitere Infektionsfälle bekannt. Es handelt sich um eine Person aus dem Kreis der Bediensteten und zwei Fälle in der Bewohnerschaft. Weitere drei Schulklassen sind wegen gemeldeter Infektionsfälle von Quarantänemaßnahmen betroffen. Es handelt sich um zwei Klassen der BBS Fredenberg und eine Klasse der Hauptschule Am Fredenberg. Auch zwei Gruppen der Kita St. Petri sind wegen bestätigter Infektionsfälle in häuslicher Quarantäne.

16:40 Uhr:
Die Große Schule in Wolfenbüttel wechselt zu Szenario B.

15:43 Uhr:
Die Polizei und der städtische Ordnungsdienst kontrollierten am heutigen Freitag die Einhaltung der Maskenpflicht auf dem Wochenmarkt am Nibelungenplatz. Seit dem 27. Oktober hat die Polizei schon 86 Verstöße gegen die Maskenpflicht registriert.

Im Landkreis Helmstedt wurden zehn neue Corona-Fälle bekannt. Kitas und Schulen wurden geschlossen, andere öffnen wieder. Dazu gehört die Grundschule Friedrichstraße, die allerdings einen Notbetrieb vormittags anbietet. Auch die Grundschule und die Kindertagesstätte in Lauingen bleiben noch bis zum 22. November geschlossen. Dort hat es zwei positive Corona-Fälle gegeben. Die Krippe in Sunstedt bleibt präventiv für zwei Tage zu. Ebenfalls zu hat die Kindertagesstätte in Süpplingen. In der Oberschule Lehre befindet sich der 6. Jahrgang in Quarantäne. Die IGS Helmstedt ist wieder im Normalbetrieb, zunächst aber nur vormittags. Auch die Grundschulen Emmerstedt, Essenrode und Wendhausen würden am Montag wieder öffnen.

14:18 Uhr:
Im Pflegeheim in Osloß (Landkreis Gifhorn) haben sich eine weitere Pflegekraft und ein Bewohner mit dem Coronavirus infiziert. Das Heim steht unter Quarantäne.

13:47 Uhr:
Der Landkreis Gifhorn hat eine neue Teststrategie beschlossen, es sollen bei ausreichenden Kapazitäten alle K1-Personen getestet werden.

13.30 Uhr:
In Salzgitter steigt die 7-Tage-Inzidenz auf über 300 an.

10:28 Uhr:
In Wolfenbüttel hat sich eine Schülerin der IGS Wallstraße mit Corona infiziert. Die Schule hat die betroffene 10. Klasse und fünf Lehrkräfte in Quarantäne geschickt.

12. November:



20:42 Uhr
In einem Obdachenlosenheim im Landkreis Helmstedt wurde ein Bewohner mit Corona infiziert. Das gesamte Haus steht unter Quarantäne.

19:33 Uhr:
Auch im Landkreis Gifhorn nähert sich der Inzidenz-Wert der 100er-Marke. Aktuell ist eine Schule in Wahrenholz betroffen.

18:40 Uhr:
In Wolfsburg sind weiterhin diverse Schulen und Kindergärten von Corona-Maßnahmen betroffen. Die Stadt gibt einen aktuellen Überblick.

18:18 Uhr:
Die Stadt Braunschweig vermeldet weitere Schulen, die von Corona-Infektionen betroffen sind. Auch in einer Flüchtlingsunterkunft sind Maßnahmen nötig.

17.59 Uhr:
Auch der Landkreis Gifhorn meldet weitere Corona-Fälle. In Pastor-Bammel-Haus ist es zu mehreren Neuinfektionen gekommen.

17.40 Uhr:
Der Landkreis Wolfenbüttel meldet einen weiteren Todesfall. Es handelt sich um eine Bewohnerin des Curanum Seniorenheims.

17:24 Uhr
In Salzgitter gab es einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Corona. Zudem gibt es Quarantänemaßnahmen an weiteren Schulen.

17:03 Uhr:
Der Landkreis Goslar meldet einen weiteren Corona-Todesfall. Eine 81-jährige Goslarerin ist verstorben.

16:24 Uhr:
In dem Salzgitteraner AWO-Wohn- und Pflegeheim gilt ab sofort ein Besuchsverbot, weil eine Mitarbeiterin positiv getestet worden sei.

14.49 Uhr:
Der AWO-Bezirksverband Braunschweig teilt mit, dass die Kindertagesstätte Roseliesstraße geschlossen wurde. Zwei Mitarbeiter haben sich mit dem Coronavirus angesteckt.

13.38 Uhr:
Eintracht Braunschweig teilt mit, dass zwei Spieler positiv auf Corona getestet worden.

11:55 Uhr:
Der Niedersächsische Verkehrsminister Dr. Bernd Althusmann hat vorgeschlagen, die Schülerbeförderung zu entzerren. Dazu möchte er die Kommunen in Niedersachsen mit 30 Millionen Euro fördern. Ziel ist, volle Fahrzeuge und wenig Abstand im ÖPNV zu vermeiden.

11. November:



18:39 Uhr
In Wolfsburg sind nach wie vor zahlreiche Schulen und Kitas von Corona betroffen. Die Stadt gibt einen Überblick über die aktuellen Maßnahmen.

17.48 Uhr:
Der Landkreis Goslar und die Harzbus GbR wollen mit dem Einsatz zusätzlicher Busse für Entlastung in der Schülerbeförderung sorgen.

17.33 Uhr:
Wie die Stadt Wolfsburg am Mittwoch mitteilte, gab es heute 23 Neuinfektionen mit dem Coronavirus zu vermelden.

17.07 Uhr:
Das Gesundheitsamt des Landkreises Wolfenbüttel hat am gestrigen Dienstag eine Gruppe der Kita Wilhelm Raabe in Wolfenbüttel bis zum 23. November unter Quarantäne gestellt.

17 Uhr:
Die Stadt Salzgitter meldet 34 Neuerkrankungen mit Covid-19 und einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus.

16:31 Uhr
In Braunschweig sind weitere Corona-Infektionen aufgetreten. Allein im Alten- und Pflegeheim Am Lehmanger haben sich zwölf Bewohner und fünf Betreuer infiziert.Ein weiterer Ausbruch war im Alten-und Pflegeheim in der Nordstadt zu verzeichnen. In vier Schulen traten vereinzelte Fälle auf. Eine Erzieherin in der Kita Volkskindergarten hat sich ebenfalls infiziert.

13:51 Uhr:
Nach einem Corona-Fall in der AWO-Kita Ilmenaustraße in Braunschweig, öffnet die Kita ab Montag wieder.

13:37 Uhr:
In Salzgitter-Bad ist ein 70-jähriger Bewohner im AWO-Alten- und Pflegeheim Am Eikel am Coronavirus gestorben.

7:54 Uhr:
Der Landkreis Helmstedt verschärft die Maskenpflicht. Damit geht der Landkreis über die Regelungen der Niedersächsischen Corona-Verordnung hinaus.

10. November:



22:38 Uhr
Im Landkreis Gifhorn gibt es neue Corona-Fälle an einer IGS und in einem Pflegeheim.

19:45 Uhr
Die Liste der Schulen und Kitas, an denen Einschränkungen durch Corona-Maßnahmen nötig sind, wird in Wolfsburg immer länger.

18:19 Uhr
Die Stadt Salzgitter reagiert auf die steigenden Zahlen Neuinfizierter und weitet ab Mittwoch die Maskenpflicht aus.

17:11 Uhr:
In Salzgitter gibt es einen neuen Corona-Todesfall. Auch eine Neu-Infektion in einer Schule wurde gemeldet. Die betroffene Schule ist die Ludwig-Erhard-Schule.

8:26 Uhr:
Wie der Landkreis Wolfenbüttel berichtet, wurde am gestrigen Montag eine Gruppe der Kita in Halchter unter Quarantäne gestellt.

9. November:



19:17 Uhr:
In Wolfsburg sind mittlerweile an acht Schulen Corona-Maßnahmen nötig.

17.50 Uhr:
In der Stadt Salzgitter steigen die Coronafälle weiterhin an. Am Montagabend meldet die Stadt 756 Covid-19-Infektionen. Akut infiziert sind 413 Personen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 169,56.

17:08 Uhr:
Die Regierungsfraktionen im Niedersächsischen Landtag lehnen eine direkte Beteiligung der Opposition bei neuen Corona-Verordnungen ab. Stattdessen solle im Sozialausschuss beraten werden.

16.30 Uhr:
Der Landkreis Wolfenbüttel meldet einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit COVID19. Dabei handelt es sich um eine 65-jährige Frau aus dem Landkreis Wolfenbüttel, die am Samstag im Klinikum Braunschweig verstorben ist. Die Zahl der an Corona verstorbenen Menschen steigt damit auf 16.

15:52 Uhr
In Braunschweig haben Trickbetrüger eine neue Masche entdeckt. Unter dem Vorwand, einen Corona-Test durchführen zu müssen, verschafften sich die Täter Zugang zur Wohnung einer 83-Jährigen.

15:48 Uhr
In Gifhorn beendete die Polizei am Wochenende eine private Feier aufgrund der Corona-Verordnung.

15:45 Uhr
Laut Einschätzung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sei nicht damit zu rechnen, dass noch in diesem Winter größere Feiern und Veranstaltungen wieder erlaubt werden.

12:19 Uhr:
Es kommt zu Verzögerungen bei der Corona-Test-Auswertung im Landkreis Peine. Man bittet von Anrufen abzusehen.

6. November:



21.20 Uhr:
Der Landkreis Helmstedt teilt mit, dass ab Montag in den Schulen Maskenpflicht herrscht.

20.15 Uhr:
An der Großen Schule in Wolfenbüttel soll der Unterricht am Montag normal weitergehen, nachdem dort einige Coronfälle gemeldet worden.

19 Uhr:
In Salzgitter worden weitere Coronafälle bekannt. Weitere Schulen, Pflegeheime und eine Kita seien betroffen.

16:57 Uhr:
Anfang der Woche ist eine Verordnung des Bundes erlassen worden, die den Umgang mit den Antigen-Tests regelt. Diese Tests bieten zwar Möglichkeiten, stoßen jedoch auch an ihre Grenzen. Dennoch könnten sie die Besuchsmöglichkeiten in Pflegeheimen erhöhen.

16:56 Uhr
Die Stadt Braunschweig, das Städtische Klinikum, das Herzogin Elisabeth Hospital und das Krankenhaus Marienstift arbeiten erneut zusammen. Das Ziel war dabei die Planung von ausreichenden Kapazitäten für an COVID-19 erkrankten Patientinnen und Patienten bei weiterhin gesicherter Versorgung anderer medizinischer Notfälle.

16:40 Uhr:
In einem Seniorenheim in der Braunschweiger Weststadt ist es Mitte der Woche zu vier Coronafällen gekommen. Die daraufhin genommenen Abstriche haben nun 16 weitere Infektionen ergeben.

16:18 Uhr:
Die Stadt Braunschweig meldet, dass in 13 Schulen, der Coronavirus ausgebrochen ist. Die Kontaktnachverfolgung dauere dementsprechend länger.

15:01 Uhr:
Das Niedersächsische Innenministerium dehnt das Angebot der niedersächsischen Corona-Hotline auf Wochenenden und Feiertage aus.

Das Städtische Klinikum Wolfenbüttel rät auf Besuche zu verzichten. Vor allem Patienten, die nur kurz dort seien, bräuchten nicht unbedingt Besucher,

14:07 Uhr:
Ein Braunschweiger Unternehmen arbeitet an der Findung eines Medikamentes gegen das Coronavirus. Dieses könnte nun schon im Frühjarh in die Testphase kommen.

13.25 Uhr:
In der Seniorenresidenz Haus Curanum in Wolfenbüttel gibt es einen Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Dies meldete der Landkreis Wolfenbüttel.

12:39 Uhr:
Aufgrund der hohen Zahl an Neuinfektionen mit dem Corona-Virus und der Zunahme von Covid-19-Verdachts- sowie bestätigen Fällen hat das Klinikum Peine seine Strukturen angepasst, um auf eine weitere Zuspitzung der Lage vorbereitet zu sein. Unter anderem wird eine Covid-Isolierstation in der Notaufnahme eingerichtet.

12:31 Uhr:
Auch der Peiner Weihnachtsmarkt wurde abgesagt. Die Stadt prüft derzeit Alternativen.

12:02 Uhr:
Im AWO-Wohn- und Pflegeheim Am Eikel in Salzgitter-Bad hat sich ein Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Der Wohnbereich, in dem der Infizierte gearbeitet hat, steht unter Quarantäne.

9:38 Uhr:
Die KVG Braunschweig schränkt den Nachtverkehr auf den Linien 602/620 in Salzgitter und Braunschweig aufgrund des Lockdowns ein. Dies gilt ab dem heutigen Freitag.

8:40 Uhr
Alle Schülerinnen und Schüler der Großen Schule in Wolfenbüttel wurden per Lautsprecherdurchsage der Schulleitung nach Hause geschickt. Grund sei eine Mitteilung des Gesundheitsamtes über mehrere Infektionsfälle an der Schule.

5. November:



18.50 Uhr:
Die Stadt Salzgitter meldet 31 Neuinfektionen und einen weiteren Todesfall. In einigen Einrichtungen in der Stadt wurden mehrere Coronafälle gemeldet.

16:16 Uhr:
Der verkaufsoffene Sonntag in Peine wurde abgesagt. Er sollte am 8. November stattfinden.

15:49 Uhr
Einige Schulen im Landkreis Peine wechseln zu Szenario B des Niedersächsischen Kultusministeriums. Damit wird der Schulbetrieb eingeschränkt.

15:17 Uhr
In Braunschweig musste aufgrund eines Corona-Falls die Förderschule "Lotte Lemke" geschlossen werden.

12:30 Uhr:
Das Peiner Gesundheitsamt wird von vier Soldaten der Bundeswehr unterstützt.

12:04 Uhr:
Mit Videobotschaften der Braunschweiger Stadtgesellschaft sollen die Bürger neue Motivation zum Durchhalten in der Corona-Krise erlangen. Die Stadt Braunschweig hat dazu eine Videokampagne gestartet.

11:58 Uhr:
13 Menschen in unserer Region werden aktuell wegen einer COVID-19 Erkrankung auf den Intensivstationen der Krankenhäuser behandelt. Acht Patienten werden in unserer Region derzeit invasiv beatmet.

11:52 Uhr:
Hilfe für das Gesundheitsamt kommt zum einen von der Bundeswehr, aber auch durch das Land Niedersachen. Diese neuen Mitarbeiter sollen ihre Arbeitsplätze im Eintracht Stadion eingerichtet bekommen.

11:22 Uhr:
Die Stadt Schöningen hat nun auch den Weihnachtsmarkt abgesagt.

4. November:



20:16 Uhr:
Die Kultur- und Verstanstaltungsbranche soll einen "fiktiven Unternehmerlohn" erhalten. Für diese direkte Hilfe werden im November 75 Prozent der Umsätze des Novembers 2019 oder des monatlichen Durchschnittsverdienstes des Vorjahres zugrunde gelegt.

18:42 Uhr:
Salzgitteraner Schulen wechseln zum Szenario B, eine Kombination aus Präsenzunterricht und Home-Schooling. Derzeit sind 12 Salzgitteraner Schulen von Coronainfektionen betroffen.

17:41 Uhr:
Aufgrund eines positiven Testergebnisses werden die Schüler der betroffenen Klasse des 6. Jahrgangs des Theodor Heuss Gymnasiums in Wolfsburg bis Ende der Woche nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

17.10 Uhr:
Der Landkreis Wolfenbüttel meldet weitere Infektionen im Curanum-Pflegeheim. Insgesamt gibt es dort nun 32 Corona-Infektionen.

15:17 Uhr:
Der Landkreis Goslar richtet ab dem morgigen Donnerstag, 5. November, wieder sein Bürgertelefon ein.

15:14 Uhr:
Seit Montag besteht in der unteren Jacobsonstraße, auf dem Jacobsonplatz, dem Dr.-Heinrich-Jasper-Platz sowie in der Marktstraße in Seesen Mundschutzpflicht. Passanten werden durch Schilder auf das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung hingewiesen - zusätzlich sind Mitarbeiterinnen des Ordnungsamtes in diesen Tagen verstärkt im Einsatz und machen Fußgänger auf die neue Pflicht aufmerksam.

14:07 Uhr:
Die Braunschweiger Corona-Hotline ist ab dem 7. November auch am Wochenende erreichbar. Das Personal wurde von der Stadt Braunschweig aufgestockt.

11:21 Uhr:
Die Stadt Braunschweig vergibt temporäre Haltegenehmigungen für Gastronomen, die einen Lieferdienst haben. Die Braunschweig Stadtmarketing GmbH erstattet bereits bezahlte Nutzungsgebühren für Freisitzflächen in der Braunschweiger Innenstadt.

10:41 Uhr:
In Braunschweig haben sich vier Bewohner des Altenheims am Lehmanger infiziert. Auch drei Schulen melden neue Fälle.

3. November:



20.55 Uhr:
Der Landkreis Peine meldet einen weiteren Todesfall.

20.17 Uhr:
Die Stadt Wolfsburg erklärt, dass auch eine Maskenpflicht an Wolfsburger Schulen bei einer Inzidenz unter 50 herrscht.

17:39 Uhr:
Das Bundesgesundheitsministerium plant, ab dem 10. November rund 290 Millionen Masken aus Bundesbeständen an Pflegeheime und ambulante Pflegedienste in Deutschland liefern zu lassen.

17:12 Uhr:
In Salzgitter ist ein weiterer Corona-Toter zu verzeichnen. Auch in vier Schulen wurden Neuinfektionen verzeichnet. Die Lehrkräfte und betroffenen Klassen sind in häuslicher Quarantäne. Die Kontaktnachverfolgung läuft.

14.55 Uhr:
Das Gesundheitsamt stellt das Haus Emmaus in Neuerkerode unter Quarantäne und verhängt ein Besuchsverbot bis zum 16. November.

14:46 Uhr:
Die Mitarbeiter der Seesener Schildautalkliniken werden für die Zeit des Lockdowns ihren Streik aussetzen.

14:26 Uhr:
Die Braunschweiger Verkehrsgesellschaft stellt den Nachtverkehr bis auf Weiteres ein. Dies gilt ab dem kommenden Wochenende.

14:09 Uhr:
Die Stadtbücherei Wolfenbüttel bietet Gratis-Onleihe und Wundertaschen für alle Inhaber eines Leseausweises an.

12:48 Uhr:
Die Polizei und der Ordnungsdienst im Landkreis Wolfenbüttel kündigen verstärkte Kontrollen der Maskenpflicht an.

9:42 Uhr:
Wolfenbüttels Bürgermeister Thomas Pink mahnt Eltern von Kita-Kindern zu Vorsicht im Lockdown. Er informiert sie über Richtlinien und Verhaltensregeln im Krankheitsfall.

Nach aktuellem Stand melden etwa 30 Schulen und Bildungseinrichtungen in der Region derzeit positive Corona-Fälle. Das ergab eine Umfrage von regionalHeute.de. In Wolfsburg ist eine Schule bis zum Ende der Woche geschlossen worden.

2. November:



19:51 Uhr
Die Kita Mühlenknirpse in Wendhausen muss ab sofort und bis auf Weiteres geschlossen bleiben. Der Corona-Verdachtsfall in der Kita hat sich bestätigt, das Testergebnis war positiv.

19:10 Uhr
Die Stadt Salzgitter hat weitere Coronafälle zu vermelden. Unter anderem sind auch vier Schulen und eine Kita betroffen.

17:01 Uhr:
In dem Salzgitteraner AWO-Wohn- und Pflegeheim gab es seit dem Corona-Fall vom Wochenende keine weitere Infektion mit dem Coronavirus.

16:53 Uhr:
In den letzten Wochen seien Hinweise aus der Bevölkerung im Landkreis Helmstedt eingegangen, die eine gewisse Sorglosigkeit im Umgang mit dem Coronavirus festgestellt hätten. Verstärkte Kontrollen anhand eines kreisweiten Corona-Aktionstages sollen die Bürger nun auf die Hygieneregeln aufmerksam machen.

16:51 Uhr:
Im Wolfenbütteler Pflegeheim Curanum sind zwei weitere Bewohner infiziert. Insgesamt sind vier Bewohner und fünf Mitarbeiter infiziert.

15:21 Uhr
Die Stadt Wolfenbüttel sagt aufgrund der Infektionslage politische Sitzungen bis Ende November ab.

15:10 Uhr:
Das Land Niedersachsen verstärkt die kommunalen Gesundheitsämter mit bis zu 1.400 Mitarbeitern.

14:43 Uhr:
Auch in Braunschweig gibt es für den Lockdown ein erneutes Online-Gastronomie-Portal. Auch Einzehändler sind dort vertreten.

13:35 Uhr:
Auch in Wolfsburg kündigt die Polizei verstärkte Corona-Kontrollen an.

13:03 Uhr:
In Wolfenbüttel ist der Nachtverkehr im November anlässlich des Lockdowns eingeschränkt.

12:53 Uhr:
Gute Nachrichten für die Salzgitteraner Gastronomie und den Einzelhandel. Das Serviceportal für Salzgitter ist wieder freigeschaltet.

12:03 Uhr
Die Polizei im Landkreis Helmstedt wird verstärkt kontrollieren, ob die neuen Corona-Regeln eingehalten werden.

11:35 Uhr
Der Bücherbus Wolfenbüttel pausiert im Lockdown. Er bietet dennoch einen besonderen Service für die Bürger im Landkreis Wolfenbüttel.

9:40 Uhr
Der Landkreis Helmstedt verbietet die außerschulische Nutzung von Sportstätten.

6 Uhr:
Mit dem heutigen Montag sind bundesweit neue Einschränkungen in Kraft getreten. Freizeiteinrichtungen und gastronomische Betriebe müssen wieder schließen. Treffen im öffentlichen Raum sind wieder auf bis zu zehn Personen aus maximal zwei Haushalten beschränkt. Auch im privaten Bereich gelten strengere Regeln.

1. November:



17.50 Uhr:
Das Gesundheitsamt des Landkreises Goslar hat auch am heutigen Sonntag weitere Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Im Vergleich zu gestern ist die Gesamtzahl aller bisher bestätigten Fälle um 13 auf nun 475 gestiegen.

14.10 Uhr:
Die Stadt Braunschweig meldet Fälle von Corona-Infektionen an zwei Braunschweiger Schulen.

14 Uhr:
Ein Bewohner des AWO-Wohn- und Pflegeheims Am Eikel in Salzgitter-Bad wurde positiv auf das Corona-Virus getestet.

13.55 Uhr:
Der Landkreis Peine appelliert an die Bevölkerung, sich an die Vorgaben zu halten

10.50 Uhr:
Das Robert Koch-Institut meldet für Niedersachsen 36.949 COVID-19-Fälle, 1.007 Fälle mehr als noch am Samstag. Und auch in der Region steigen die Zahlen weiter an. Alle Landkreise und Städte melden eine 7-Tage-Inzidenz von über 50 - die Ausnahmen bilden die Landkreise Helmstedt mit 37,2 und Gifhorn mit 42,5. Trauriger Spitzenreiter ist die Stadt Salzgitter mit einem Inzidenzwert von 166,3.

9.44 Uhr:
Die Zahl der nachgewiesenen Covid19-Infektionen in der Stadt Salzgitter steigt auf .544. Es gab bisher 12 Todesfälle nach einer Covid-19-Infektion. Die Covid19-Inzidenz der letzten 7 Tage beträgt 166,36 in Salzgitter.

9.40 Uhr:
Aktuell gibt es im Landkreis Peine 546 bestätigte Corona-Fälle. 215 Personen sind derzeit erkrankt, 318 gelten als genesen. 12 Menschen sind an dem Virus gestorben.

31. Oktober:



19.45 Uhr:
Auch im Landkreis Goslar wurde nun die 7-Tage-Inzidenz von 50 überschritten. Aktuell liegt der Wert bei 57,1. Insgesamt haben sich 462 mit dem Virus infiziert.

12.30 Uhr:
Der Verband Niedersächsischer Lehrkräfte kritisiert das Lüftungskonzept für Schulen und begrüßt die Maskenpflicht im Unterricht.

10.58 Uhr:
Das heutige Spiel der 2. Damen-Basketball-Bundesliga Eintracht LionPride gegen Marburg II um 18 Uhr in der Sporthalle "Alte Waage" fällt aufgrund positiver Coronatests aus.

10 Uhr:
Der Landkreis Gifhorn meldet + neun Infektionen, die Zahl der Corona-Infizierten steigt damit auf insgesamt 452. 7-Tage-Inzidenz liegt bei 41,9.

9.54 Uhr:
Im Landkreis Wolfenbüttel sind 356 Fälle nachgewiesen worden. Der Inzidenz-Wert liegt bei 60,9.

9.44 Uhr:
Die Zahl der bestätigten Coronainfektionen im Landkreis Goslar ist auf 440 gestiegen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 47,1.

9.35 Uhr:
238 COVID-19 Fälle gibt es im Landkreis Helmstedt. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 35,1.

9.30 Uhr:
Wolfsburg meldet 597 Corona-Fälle (+17). Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 53,9.

9.23 Uhr:
Auch der Landkreis Peine vermeldet einen weiteren Anstieg. Aktuell gibt es 517 bestätigte Corona-Fälle. 13 Menschen sind verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 83,8.

9.20 Uhr:
Die Stadt Salzgitter meldet 519 Coronafälle. Es gab bisher 12 Todesfälle nach einer Covid-19-Infektion. Die Covid19-Inzidenz der letzten 7 Tage beträgt 154,21.

9 Uhr:
Die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH teilte am Morgen mit, dass auch in Wolfsburg die Adventswochen mit Weihnachtsmarkt abgesagt sind.

8.45 Uhr:
Das Robert Koch-Institut meldet 35.942 Infektionen in Niedersachsen. Das sind 1.714 mehr, als noch am Vortag. Und auch in der Region steigen die Infektionszahlen weiter an.

30. Oktober



17:56 Uhr
Weitere Coronainfektionen gab es an Wolfsburger Grund- und einer Oberschule. Die Grundschule Fallersleben bleibt vorsorglich zwei Tage geschlossen. Der betroffene Jahrgang der Oberschule Wolfsburg bleibt bis zum 11. November zuhause.

17:40 Uhr
Das Land Niedersachsen hat in seiner neuen Corona-Verordnung eine Maskenpflicht für alle weiterführenden Schulen erlassen. Diese tritt in Kraft, sobald die Inzidenz einer Stadt oder eines Kreises 50 überschreitet.

17:38 Uhr:
Wenn es nach der Stadt Braunschweig geht, sollen die Senioren- und Pflegeheime der Stadt das Besuchsrecht einschränken.

17:23 Uhr:
Gute Nachrichten für Fahrschüler in der Region: Die Fahrschulen bleiben trotz Lockdown offen.

17:06 Uhr:
Auch der Landkreis Helmstedt hat jetzt den Inzidenzwert von 35 überschritten und eine entsprechende Allgemeinverfügung erlassen. Es gab Infektionsfälle in einer Schule und einer Kita.

16:34 Uhr:
In der BBS Johannes-Selenka-Schule und der AWO Kita Ilmenausstraße in Braunschweig wurde jeweils ein Corona-Fall attestiert.

15:18 Uhr:
Die CDU-Landtagsfraktion fordert ein landesweites Schulsportverbot

15:05 Uhr
Die Asklepios Harzkliniken und die Schildautalkliniken in Seesen verhängen erneut ein Besuchsverbot. Dies gilt ab Montag.

14:48 Uhr:
Die Pflegekammer Niedersachsen kritisiert, dass in Bayern und Bremen infiziertes Pflegepersonal weiterhin eingesetzt werde, um infizierte Personen zu pflegen. Sie befürchtet ähnliche Zustände in Niedersachsen.

14:40 Uhr:
Die ursprünglich bis heute angedachte Schließung der Kita "Abenteuerland" im Peiner Stadtteil Stederdorf wurde bis einschließlich Montag verlängert.

13:36 Uhr:
Der Landkreis Wolfenbüttel weist darauf hin, auf Halloween-Umzüge zu verzichten.

12:53 Uhr:
Die Wolfenbütteler Landtagsabgeordnete Dunja Kreiser appelliert an die Bewohner des Landkreises Wolfenbüttel, sich an die Corona-Verschärfungen zu halten. Den genauen Wortlaut lesen Sie hier.

12:21 Uhr:
Der Landkreis Wolfenbüttel kündigt an, dass die 7-Tage-Inzidenz von 50 bald erreicht sei. Welche Maßnahmen dann gelten, lesen Sie hier.

Der Peiner Bürgermeister appelliert an die Bevölkerung, sich an die verschärften Corona-Maßnahmen zu halten. Was er genau in dieser Videobotschaft sagt, lesen Sie hier.

11:26 Uhr:
Das Niedersächsische Innenministerium kündigt verstärkte Corona-Kontrollen durch die Polizei an - anllässlich der erneut verschärften Maßnahmen der Politik. Was der Castor-Transport damit zu tun hat, lesen Sie hier.

11 Uhr:
Der Landkreis Gifhorn meldet, dass die Anzahl der positiv getesteten Personen im Landkreis Gifhorn um 15 auf 443 gestiegen ist. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 44,2.

10:45 Uhr:
Mit dem neuen "Lockdown light" fürchtet die Kinobranche um ihre Existenz. Die auch in Braunschweig vertretende ASTOR-Gruppe will gegen die neuen Maßnahmen klagen.

9 Uhr:
Die Kreisfeuerwehr Goslar stell den Ausbildungsbetrieb bis zum Jahresende ein.

8.45 Uhr:
Die Stadt Braunschweig meldet 31 Neuinfektionen. Bislang sind insgesamt 824 Fälle (+31 seit gestern) nachgewiesen worden. Die 7-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 62,0.

7.30 Uhr:
Laut NLGA ist die Zahl der Verstorbenen im Landkreis Gifhorn auf sieben angestiegen. Bei dem Todesfall soll es sich um eine ältere Dame aus dem Südkreis handeln, erklärt die Pressestelle des Landkreises auf Nachfrage. Der Landkreis hatte gestern bereits die 7-Tage-Inzidenz von 50 überschritten..

29. Oktober:



20:59 Uhr:
Kompetenzzentrum Freiwilligenmanagement Elm-Asse bietet nicht nur seine Hilfe bei Einkäufen oder Botengängen an, Freiwillige Helfer werden immer wieder gesucht.

20:25 Uhr:
Aufgrund der neuen Corona-Regelungen bietet der Landkreis Gifhorn kurzfristig ein Bürgertelefon an. Dort können Einwohner den Mitarbeitern ihre Fragen stellen.

18:09 Uhr:
Der Inzidenzwert in der Stadt Salzgitter steigt auf 127,1. Auch Kinder sind vom Virus betroffen.

18 Uhr:
DIe 7-Tage Inzidenz in Goslar nähert sich 50. Das Gesundheitsamt empfiehlt eine Maskenpflicht im Unterricht.

17:17 Uhr:
Die Kita in Wendhausen wird doch nicht schließen müssen, man habe sich anderweitig mit dem Gesundheitsamt geeinigt. Mehr dazu, lesen Sie hier.

16:59 Uhr:
Die Zukunft des Braunschweiger Weihnachtsmarktes ist weiterhin unsicher. Der Markt wird, wenn überhaupt, erst im Dezember starten. Mehr dazu, lesen Sie hier.

16:34 Uhr:
In Braunschweig und Wolfenbüttel bietet die Freiwilligenagentur Jugend-Soziales-Sport eine kostenlose Corona-Hilfsbörse an. Mehr dazu, lesen Sie hier.

16:18 Uhr:
Die Stadt Wolfenbüttel hat den Weihnachtsmarkt abgesagt. Dies sei nach intensiven Beratungen im Verwaltungsausschuss der Stadt beschlossen worden.

16 Uhr:
Mindestens zwei Bewohner des Altenpflegeheims Curanum in Wolfenbüttel haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Ein weiterer Fall sei derzeit in Abklärung.

14:40 Uhr:
Die Stadt Wolfenbüttel möchte Gastronomen und andere Firmen, die während des zweiten Lockdowns erneut schließen müssen, helfen. Der Solidarfonds aus dem ersten Lockdown bleibt bestehen. Mehr dazu, lesen Sie hier.

14.30 Uhr:
Am kommenden Wochenende steht nicht nur der Reformationstag an, sondern auch das besonders bei Kindern beliebte Halloween-Fest. Die Stadt Braunschweig appelliert in diesem Zusammenhang an alle Bürgerinnen und Bürger, das Halloween-Fest in diesem Jahr nach Möglichkeit zu Hause und nur mit dem eigenen Hausstand zu feiern. Was sie über Umzüge zu Halloween wissen müssen, lesen Sie hier.

13:40 Uhr:
Ministerpräsident Stephan Weil rechnet fest mit Klagen gegen die neue Verordnung. Um sie so rechtssicher wie möglich zu formulieren, brauche es Zeit.

13:34 Uhr:
Ab sofort gelten neue Corona-Bestimmungen im Landkreis Gifhorn, da der zweite kritische Grenzwert der Inzidenz von 50 erreicht überschritten wurde. Wie hoch die Inzidenz ist und mehr zu den neuen Regeln, lesen Sie hier.

12:54:
Ab sofort und bis auf weiteres gilt auch ein Besuchsverbot im Klinikum Peine Mehr dazu lesen Sie hier.

12:25 Uhr:
In der Helmstedter Helios St. Marienberg Klinik gilt ab dem morgigen Freitag erneut ein Besuchsverbot. Für wen dieses Verbot gilt, lesen Sie hier.

12:08 Uhr:
Auch in der Gemeinde Lehre steigen die Corona-Zahlen rasant an. Nun musste auch eine Kita in Wendhausen wegen eines Corona-Verdachts schließen. Alles Wichtige zu dem neuen Verdachtsfall, lesen Sie hier.

11:57 Uhr:
Die Stadt Goslar kündigt an, dass die Maskenpflicht in den stark frequentierten Innenstadtbereichen ab sofort verstärkt kontrolliert werde. Mehr dazu lesen Sie hier.

10:47 Uhr:
Auch das Wintertheater fällt der aktuellen Infektionslage zum Opfer. Die beliebte Veranstaltungsreihe fällt in diesem Winter aus. Was die Organsiatoren dazu sagen, lesen Sie hier.

9.41 Uhr:
Nachdem der Niedersächsische Fußballverband (NFV) nach den Beschlüssen der Bundesregierung und der Länder zur Bekämpfung der SARS-Cov2-Pandemie den Spielbetrieb ab dem 2. November aussetzt, hat sich der NFV Kreis Gifhorn nach Abstimmung im Kreisvorstand dazu entschlossen, den Spielbetrieb bereits ab sofort einzustellen.

9.30 Uhr:
Die Stadt Braunschweig meldet 32 Neuinfektionen seit gestern. Die 7-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 57,6.

9 Uhr:
Verkaufsoffener Sonntag am 1. November in Goslar abgesagt. Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Coronazahlen im Landkreis Goslar hat sich die Goslarer Kaufmannsgilde e.V. dazu entschieden, den geplanten verkaufsoffenen Sonntag am 1. November abzusagen.

28. Oktober



19:40 Uhr
Das Klinkum Wolfsburg erlässt ein Besuchsverbot. Ausnahmen können nach vorheriger Rücksprache aus medizinischen oder palliativmedizinischen Gründen sowie in der Geburtshilfe, der Kinderklinik und für Blutspenderinnen und -spender ermöglicht werden.

18:27 Uhr
Nach der gemeinsamen Konferenz der Ministerpräsidenten mit Bundeskanzlerin Angela Merkel wurden am Abend weitgehende Einschnitte für das öffentliche Leben verkündet. Ab Montag (2. November) kommt es in Deutschland zu einem abgeschwächten Lockdown.

18:20 Uhr
Die öffentliche Sessionseröffnung des Braunschweiger Karneval war ursprünglich auf dem Braunschweiger Kohlmarkt geplant. Aufgrund der Corona-Lage musste dies nun abgesagt werden.

17:47 Uhr
Der Landkreis Goslar teilt mit, dass die Inzidenz im Landkreis auf 40,7 steigt. Im Vergleich zum gestrigen Dienstag gab es 16 weitere Fälle.

17:Uhr
Der Landkreis Helmstedt hat den Corona-Krisenstab wieder ins Leben gerufen. Außerdem gilt nun auch für die Mitarbeiter der Landkreises eine Maskenpflicht.

Die Stadt Wolfsburg hat den zweiten kritischen Inzidenzwert von 50 am heutigen Mittwoch überschritten. Da für weitergehende Maßnahmen eine Aktualisierung der Zahlen auf Landesebene erforderlich sei, bleiben zunächst die Maßnahmen gültig, die mit dem 35er-Inzidenzwert in Kraft getreten sind.

16:30 Uhr
Die Gemeinde Lehre berichtet, dass aufgrund eines Corona-Falls in der Kita Essenrode die Einrichtung bis auf Weiteres geschlossen bleibt. Man sei mit dem Gesundheitsamt in Kontakt und werde alle notwendigen Maßnahmen ergreifen. Wie es wirklich um die Kinder und ihre Eltern steht, lesen Sie hier.

15 Uhr:
Der Landkreis Goslar teilt mit, dass schon beim Erreichen einer 7-Tage-Inzidenz von 35 die Maskenpflicht für besonders stark frequentierte Bereiche unter freiem Himmel in Kraft tritt. Derzeit liegt der Wert im Landkreis Goslar bei 30,8. Auf welche Bereiche die Maskenpflicht zutrifft, lesen Sie hier.

14.15 Uhr:
Im Landkreis Gifhorn erhöht sich die Zahl der Coronafälle um 24 auf 416. Die 7-Tage-Inzidenz liegt damit bei 30,6.

13.36 Uhr
Weihnachten wird sicher ganz anders verlaufen - auch in den Kirchen. Man denkt über Livestreams von Gottesdiensten und Gottesdiensten unter freiem Himmel nach.

13.30 Uhr:
Das Robert Koch-Institut meldet aktuell 32.244 Coronafälle in Niedersachsen. Das ist ein Plus zum Vortag von 1.206. In der Region Braunschweig haben sich nach derzeitigem Stand 4.225 Menschen mit COVID19 infiziert, 2.610 sind genesen, 143 Menschen starben an dem Virus.

12.30 Uhr:
Positiver Corona-Fall im Pastor-Bammel-Haus: Der Landkreis Gifhorn meldet, dass es in der Flüchtlingsunterkunft „Pastor-Bammel-Haus“ in Brome eine Bewohnerin positiv auf das Corona-Virus getestet wurde. Das Gesundheitsamt Gifhorn sowie die zuständige Abteilung haben umgehend die notwendigen Maßnahmen ergriffen. Alle 52 Bewohner des Pastor-Bammel-Hauses stehen ab sofort unter Quarantäne. Ebenfalls wurde für die vier Mitarbeiter eine Quarantäne ausgesprochen. Damit die Betreuung vor Ort sichergestellt ist, dürfen diese allerdings weiterhin zur Arbeit kommen. Das Gesundheitsamt Gifhorn testet morgen alle Bewohner und Mitarbeiter.

12.15 Uhr:
Die Stadt Goslar sagt den diesjährigen Weihnachtsmarkt ab.

12 Uhr:
Die Stadt Salzgitter hatte bereits am Sonntag als erste Stadt in der Region den 7-Tage-Inzidenzwert von 50 überschritten. Inzwischen meldet Salzgitter 423 Corona-Infizierte. Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 87,85 - so hoch, wie in keiner anderen Stadt in der Region.

In Braunschweig steigen die Zahlen ebenfalls drastisch an. Derzeit liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 53,7. Insgesamt haben sich 761 Menschen mit COVID19 infiziert.

Im Landkreis Peine zeigt sich ein ähnliches Bild. Auch hier wurde die 50er-Marke mit einer Inzidenz von 66,8 deutlich überschritten. Aktuell vermeldet der Landkreis Peine 430 Coronafälle.

Wolfenbüttel und Wolfsburg kratzen die 50er-Marke nur knapp. Während im Landkreis Wolfenbüttel die Inzidenz bei 46,7 und 318 Coronafällen liegt, sind es in Wolfsburg 557 Infizierte. Die 7-Tage-Inzidenz liegt hier bei 49,9. In beiden Fällen ist damit zu rechnen, dass auch hier die 50er-Marke noch heute überschritten wird.

In Helmstedt und Gifhorn zeigt sich derweil noch ein etwas "entspannteres Szenario". Der Landkreis Helmstedt vermeldet 211 Coronafälle und eine Inzidenz von 20,8. Und auch im Landkreis Gifhorn liegt der Wert mit 34,6 noch weit unter de 50er-Marke. Hier sind es derzeit 392 Menschen an Corona erkrankt. In Goslar sind derzeit 402 Menschen an dem Virus erkrankt, die 7-Tage-Inzidenz liegt hier bei 30,8.

27. Oktober



In Braunschweig, Wolfenbüttel, Peine und Salzgitter treten die Allgemeinverfügungen in Kraft, die die Regelungen der Landesverordnung mit einem Inzidenzwert von über 35 und 50 definieren.

26. Oktober:



Die Stadt Salzgitter überschreitet den kritischen Inzidenzwert von 50 und gibt bekannt, dass die 7-Tage-Inzidenz bei 73,93 liegt. Die Stadt erlässt eine Allgemeinverfügung, die das Tragen von Gesichtsmasken zur Pflicht macht. Salzgitter meldet an diesem Tag 369 Fälle.

Aufgrund steigender Zahlen und einer 7-Tage-Inzidenz von über 35, verhängte die Stadt bereits am Freitag eine Sperrstunde für Gastronomiebetriebe. Braunschweig meldet 717 Coronafälle.

Auch im Landkreis Peine steigen die Zahlen an. Nachdem die 7-Tage-Inzidenz auf über 55 geklettert ist, wird das Tragen von Masken in Peine Pflicht.. Der Landkreis meldet 427 Coronafälle.

In Wolfsburg schaltet die Corona-Ampel von grün auf gelb. Die Stadt meldet 24 Neuinfektionen übers Wochenende. Die 7-Tage-Inzidenz von 35 ist überschritten.Die Zahl der Infizierten steigt auf 435. Der Inzidenzwert liegt bei 40,2.


zur Startseite